Auch zweiter Runder Tisch ohne Fortschritte beendet

Bild: EPA
Auch der zweite Runde Tisch zur Krisenlösung in der Ukraine ist ohne greifbares Ergebnis zu Ende gegangen. "Wir sind bereit, alles für eine Einheit des ukrainischen Staates zu tun", sagte Regierungschef Arseni Jazenjuk am Samstag in der ostukrainischen Stadt Charkow. Zum Erhalt der Ex-Sowjetrepublik im Ganzen solle es weitere Runde Tische geben.
ist ohne greifbares Ergebnis zu Ende gegangen. "Wir sind bereit, alles für eine Einheit des ukrainischen Staates zu tun", sagte Regierungschef Arseni Jazenjuk am Samstag in der ostukrainischen Stadt Charkow. Zum Erhalt der Ex-Sowjetrepublik im Ganzen solle es weitere Runde Tische geben.

Das erste Treffen mit politischen Akteuren hatte es am Mittwoch in der Hauptstadt Kiew gegeben. Jazenjuk sprach sich für einen besonderen Schutz der russischen Sprache und für eine "Dezentralisierung der Macht" aus - also für die Abgabe von Zuständigkeiten aus der Hauptstadt Kiew an die Regionen.

Das Hotel Charkow, in der Nähe der von militanten prorussischen Kräften kontrollierten Region im Osten des Landes, in dem der Runde Tisch tagte, wurde von einem extremen Sicherheitsaufgebot bewacht. Prorussische Regierungsgegner riefen: "Weg mit der Junta! und "Faschismus hat keine Chance!". Sie halten die proeuropäische Regierung in Kiew für ultranationalistisch und befürchten einen Verlust ihrer Minderheitsrechte.

Gewalt geht weiter

Das ukrainische Militär geht seit mehreren Wochen gegen die Bewaffneten vor. . Seit dem Sturz des prorussischen Präsidenten Viktor Janukowitsch Ende Februar wegen dessen Abkehr von der EU-Assoziierung ist in Kiew eine Übergangsregierung im Amt. Sie konnte nicht verhindern, dass sich die Schwarzmeer-Halbinsel Krim von der Ukraine abspaltete und von Moskau in die Russischen Föderation eingegliedert wurde.

Auch in den ostukrainischen Regionen Donezk und Lugansk hielten ab, bei denen die Bevölkerung laut den Organisatoren mit überwältigender Mehrheit für eine Unabhängigkeit stimmte.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen