Audi-Lenker tötet Qashqai-Fahrer und flieht

Bild: Kein Anbieter
Der 56 Jahre alte Fahrer der Luxuslimousine erlag im Spital seinen schweren Verletzungen. Von dem Todeslenker fehlt jede Spur.
Schrecklicher Unfall in Mailand am Sonntag in der Früh: Ein Audi Q7-Fahrer krachte frontal in einen Nissan Qashqai, dessen Lenker (56) ist nun seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Audi-Fahrer ist noch flüchtig, er machte sich nach dem Crash zu Fuß aus dem Staub. Er ließ den Schwerverletzten ohne Erste Hilfe zu leisten am Unfallort zurück, berichtet die italienische Zeitung "Corriere".

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 7 Uhr in der Früh an der Kreuzung viale Monza und via dei Popoli Uniti. Die Polizei wertet nun die Überwachungskameras aus, um den Todeslenker ausfindig zu machen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

(Red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen