Audi rast in Menge bei Bimhaltestelle

Bild: DAPD

Horror in Hannover: Ein 57-Jähriger raste mit seinem Auto am Dienstag in eine Menschenmenge, die an einer Straßenbahnhaltestelle wartete. Das Auto erfasste einen Mann, der 30 Meter durch die Luft geschleudert wurde. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Eine 56-Jährige befindet sich nach Angaben der Polizei noch in Lebensgefahr.

An der Straßenbahnhaltestelle Congress Centrum warteten am Dienstagabend 30 Menschen auf die Bim, als der Autofahrer die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Wie es zu dem Unfall kam ist noch völlig unklar. Die Ermittler befragen zur Zeit Zeugen, um dem Vorfall auf den Grund zu gehen.

Der Unfall erinnert an einen ähnlichen Vorfall in Hamburg - dort starben vier Menschen, als ein Autofahrer einen epileptischen Anfall erlitt und in eine Menschengruppe fuhr. In Hannover gab es zunächst keine Hinweise darauf, dass der Unfallfahrer wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen