Audi verkeilte sich bei Auffahrunfall unter Lkw

Zu einem schweren Unfall kam es in den Morgenstunden des Mittwoch auf der A2 in Fahrtrichtung Graz.

Schwerer Crash am Mittwoch kurz nach vier Uhr morgens auf der Südautobahn in Fahrtrichtung Graz zwischen den Knoten Wr. Neustadt und Seebenstein: Aus noch unbekannter Ursache donnerte ein Audi A3 in das Heck eines mit 40 Tonnen Bitumen beladenen Lkw.

Der Pkw wurde dabei mit so einer Wucht unter den Lkw geschoben, dass er sich auf einer Länge von 1,8 Metern regelrecht verkeilte und noch rund 200 Meter mitgeschleift wurde.

"Lenker hatte Glück"

Die Feuerwehr Wr. Neustadt musste den eingeklemmten Pkw-Lenker (26) aus seinem Wagen befreien, er wurde schwer verletzt ins Spital gebracht. "Der Patient war ansprechbar, er hatte unglaubliches Glück", berichtet Richard Berger, Sprecher der Feuerwehr Wr. Neustadt. Der 26-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen bedankte sich sogar noch auf der Trage liegend bei den Rettungskräften für die Hilfe.

"Immer wieder verlangsamten Lenker beim Vorbeifahren an der Unfallstelle, weshalb der Sichtschutz der Feuerwehr Wiener Neustadt zum Einsatz kam. Daraufhin konnte ein besser fließender Verkehr durch die Einsatzkräfte festgestellt werden", so Berger.

Die Bergungsarbeiten des völlig zermalmten Autos sowie des mit heißem Bitumen beladenen Gefahrenstoff-Transporters dauerten Mittwoch – Stand 8 Uhr – noch an, das Kranfahrzeug wurde dazu alarmiert. Derzeit gibt es einen Stau von rund drei Kilometern.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Wiener NeustadtGood NewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen