Auf A1 gestoppt: 23 Personen in Pkw gepfercht

Die Beamten der Autobahnpolizei Amstetten staunten nicht schlecht, als im Zuge einer Verkehrskontrolle 23 Personen aus einem Pkw stiegen, der lediglich für fünf Menschen zugelassen war.

Die Macher des Guinness Buch der Rekorde hätten ihre reinste Freude mit dieser Geschichte: Am vergangenen Wochenende stoppte eine Staffel der Autobahnpolizei auf der Westautobahn (A1) bei Haag ein Fahrzeug wegen offensichtlicher Überladung.

Auch noch Platz für jede Menge Gepäck
Tatsächlich beförderte der Kleinbus mehr als erlaubt: Zwölf Erwachsene und elf Kinder stapelten sich über- und nebeneinander auf den zwei Sitzreihen des Gefährts. Die Erwachsenen hatten jeweils ein bis zwei Kinder auf dem Schoß, dazu passte dann auch noch jede Menge Gepäck.


Von Irland nach Rumänien
Nach Informationen der Polizei waren die 23 Personen schon länger auf diese Art und Weise unterwegs: Ausgangspunkt ihrer Fahrt Richtung Rumänien war Irland. Der 29-jährige Fahrzeuglenker wurde angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen