Auf Bahnübergang: Zug schleift Auto 50 Meter mit

Zu einem Zugunfall kam es am Dienstag in Sattledt (Bez. Wels-Land). An einem Bahnübergang wurde ein Auto 50 Meter mitgeschleift – ein Verletzter.

Der Crash ereignete sich im Bereich der Autobahnunterführung bei der Noppstraße in Sattledt.

Der Lenker eines schwarzen Audi A3 wollte einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren. Genau in diesem Moment soll laut Angaben des Fahrers der Motor abgestorben sein.

Das Auto kam direkt auf der Kreuzung zum Stehen. Ein herannahender Zug konnte die Kollision nicht mehr verhindern, schleifte den Audi rund 50 Meter mit.

Obwohl die Garnitur den Wagen genau auf der Fahrerseite erwischte, konnte sich der Lenker selbst aus dem Wrack befreien. Er erlitt wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen.

Der Fahrer wurde mit der Rettung ins Spital gebracht. Die 18 Zugpassagiere und der Lokführer blieben unverletzt.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SattledtGood NewsOberösterreichFeuerwehreinsatzZuger Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen