Auf Baustelle für die neue Traun-Bim

Grausiger Fund Samstagfrüh in Traun (Bez. Linz- Land): Eine Anwohnerin entdeckte in einem Schacht der angrenzenden Straßenbahn-Haltestelle einen leblosen Mann. Sie alarmierte sofort die Rettungskräfte.

Diese konnten aber nur noch den Tod feststellen. Laut ersten Ermittlungen dürfte das 58-jährige Opfer in der Nacht zuvor beim Überqueren der Baustelle die Grube im Dunkeln übersehen haben. Dabei soll der Mann mit dem Kopf voran in den Kanalschacht gestürzt sein.

Eine von der Linzer Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion soll den Ermittlern jetzt Klarheit über die genaue Todesursache bringen. Die Polizei in Traun sucht indes Zeugen zum Unfall. Hinweise: 059 133–4130.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen