Auf den Sonnenschein folgen kräftige Gewitter

Warnstufe Rot in sechs Bundesländern: Der Alpenraum und das Mühlviertel wird am Sonntag von kräftigen Gewittern heimgesucht.

Bis Sonntagmittag war bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen vielerorts noch Schwitzen angesagt, doch schon am Abend schlägt das Wetter um: Kräftige Gewitter toben sich über Österreich aus.

Die lockeren Wolken, die sich am Nachmittag gebildet haben, quellen weiter an, bis dann kräftige Schauer und Gewitter niedergehen. In einem Streifen vom südlichen Tirol bis ins steierische Hügelland sind die Gewitter begleitet von teils sehr ergiebigem Starkregen, in dessen Verlauf mit einzelnen Überflutungen zu rechnen ist!

Die Österreichische Unwetterzentrale UWZ hat Regionen in allen Bundesländern, mit Ausnahme von Wien, Burgenland und Vorarlberg Warnstufe Rot ausgegeben. Betroffen ist vor allem der Alpenraum zwischen Hermagor (Kärnten) und Baden (Niederösterreich). Aber auch an der Nordseite des Inntals in Tirol und den Bezirken Freistadt, Urfahr-Umgebung, Kirchdorf an der Krems, Steyr und Steyr-Land in Oberösterreich wird vor Gewittern gewarnt.

Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!

Im übrigen Land ist die Gewitterneigung derweil begrenzt und es überwiegt der Sonnenschein. Der Wind weht meist schwach, nur im Ostalpenraum frischt er mäßig, aus Ost kommend, auf. Die Temperaturen erreichen Werte von 21 Grad im Westen und auf 29 Grad im Osten.

Das Wettervideo für Sonntag, 27. Mai 2018

Quelle: wetter.tv

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsWetterWetterUnwetterWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen