Auf der Altmannsdorfer Straße staut's wieder

Wegen Gleisbauarbeiten ist in beiden Fahrtrichtungen auf der Altmannsdorfer Straße (Meidling) eine Spur gesperrt - es staut.
Wegen Gleisbauarbeiten ist in beiden Fahrtrichtungen auf der Altmannsdorfer Straße (Meidling) eine Spur gesperrt - es staut.Bild: Sabine Hertel

Seit Montagabend wird auf der Altmannsdorfer Straße wieder gearbeitet. Auch wenn der Stau diesmal nicht ganz so schlimm ist, mit Verzögerungen ist dennoch zu rechnen.

Seit Montag, 19 Uhr wird an der Kreuzung Altmannsdorfer Straße und Breitenfurter Straße (Meidling) wieder gearbeitet. Wegen Gleisbauarbeiten der Wiener Linien ist auf der Altmannsdorfer Straße in beiden Fahrtrichtungen nur eine Fahrspur frei.

Diesmal "nur" bis zu 40 Minuten Zeitverlust

Ebenfalls seit heute ist in der Breitenfurter Straße in beiden Richtungen wieder ein Fahrstreifen für den Verkehr geöffnet. "Der Stau ist diesmal nicht ganz zu schlimm wie zu Beginn Anfang Juli", heißt es beim ÖAMTC. Gab es damals einen Zeitverlust von bis zu 90 Minuten, sind es diesmal "nur" etwa 30 oder 40 Minuten. Mit teils erheblichen Verzögerungen sei aber bis zur Fertigstellung der Baustelle am 4. August dennoch zu rechnen.

ÖAMTC rät großräumig auszuweichen

Am Dienstag reichte der Stau stadtauswärts bis auf den Altmannsdorfer Ast (A23), stadteinwärts bis auf die Grünbergstraße zurück. Mit einer Entspannung der Verkehrssituation ist laut ÖAMTC-Experten, speziell in den Verkehrsspitzen (von 6.30 Uhr bis 9 Uhr beziehungsweise von 15.30 Uhr bis 18 Uhr) nicht zu rechnen.

Wer kann, sollte großräumig ausweichen. Mögliche Ausweichrouten wären etwa die Triester Straße, die Eibesbrunnergasse oder die Atzgersdorfer Straße.

(lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MeidlingGood NewsWiener WohnenVerkehrÖAMTC

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen