Auf diesem Kreuzweg starb der 12-jährige Radfahrer

Gegen diesen Baum prallte der 12-Jährige.
Gegen diesen Baum prallte der 12-Jährige.fotokerschi.at
Das Raddrama von Sierning schockt Österreich. Ein 12-jähriger war mit seinem Rad eine steile Straße hinuntergefahren und gegen einen Baum geprallt.

Die Tragödie ereignete sich am Samstagnachmittag auf einem Rad- und Spazierweg von Sierning nach Neuzeug (Bez. Steyr-Land). Der 12-Jährige war gemeinsam mit seinem Cousin (11) auf dem Heimweg vom Freibad in Sierning.

Die beiden fuhren über den Kreuzweg nach Hause, an der steilsten Stelle trat der 12-Jährige besonders kräftig in die Pedale, raste den Weg entlang. In einer Rechtskurve, die er zuvor schon viele Mal gefahren war, verlor der Bub plötzlich die Kontrolle über sein Rad.

Der Bub stürzte und prallte mit voller Wucht gegen einen  Baum. Zwei Passantinnen, die zufällig auf dem Geh- und Radweg unterwegs waren, leisteten Erste Hilfe bei dem schwer verletzten und stark blutenden Bursch und verständigten die Rettungskräfte.

Der 12-Jährige wurde unter ständiger Reanimation von den anwesenden Notärzten in den Rettungshubschrauber gebracht und in die Kinderklinik des Linzer Kepler Uniklinikums geflogen. Dort verstarb der Bub allerdings wenig später im Schockraum, wie das Krankenhaus gegenüber "Heute" bestätigte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
SierningRadfahrenUnfallRettungKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen