Auf Erkundungs-Tour: Pudel legt Flughafen lahm

Ein abenteuerlustiger Hund hat am Flughafen Haneda in Tokio für mächtig Aufsehen gesorgt. Der Pudel machte eine kleine Entdeckungsreise und hielt den Flugbetrieb komplett auf.

Der Vierbeiner eines Flugpassagieres hatte vermutlich richtig Lust auf ein kleines Abenteuer und schlüpfte aus dem Transportbehälter, als dieser gerade abgefertigt werden sollte.

Die japanische Tageszeitung "Yomiuri Shimbun" berichtet, dass der Pudel anschließend knapp 40 Minuten auf dem Flughafengelände herumspaziert ist.

Eine Überwachungskamera am Flughafen filmte den Hund bei seiner Entdeckungsreise und hielt den Ausflug auf Video fest. Die Aufnahmen gelangten danach in die Hände der örtlichen Medien.

Während der Hund bei seiner Erkundungstour sichtlich Spaß hatte und gar nicht mehr damit aufhören wollte, sorgte der kleine "Ausreißer" bei den Fluggästen für weniger Begeisterung.

Mehrere Flüge verspätet

Eine Start- und Landebahn musste für mehrere Minuten komplett geschlossen werden. Insgesamt 14 Flugzeuge konnten wegen dem Hund nur verspätet landen oder mussten beim Start mit Verzögerungen rechnen.

Gemeinsam mit dem Besitzer konnte der Hund dann wieder erfolgreich eingefangen werden.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Kaiser Akihito von JapanGood NewsWeltwocheTierQuarTier WienPro-Hund Initiative

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen