Auf Gehsteig gefahren: Polizei nimmt Radler fest

Ein Radfahrer, der sich verdächtig verhielt und schließlich mit seinem Rad einen Gehsteig in der Leopoldstadt befuhr, wurde von der Wiener Polizei festgenommen.

Im Bereich der Czerningasse in Wien-Leopoldstadt sind Beamte in der Nacht auf Freitag kurz vor 3 Uhr auf einen Radfahrer aufmerksam geworden, welcher sich äußerst verdächtig verhielt. Immer wieder blickte er zurück und begann immer schneller in die Pedale zu treten.

Mann ignorierte die Beamten

Aus diesem Grund verfolgten die Beamten den Radfahrer, woraufhin dieser erneut beschleunigte, in eine Seitengasse einbog und seine Fahrt am Gehsteig fortsetzte. Mehrere Aufforderungen, stehen zu bleiben, ignorierte der Mann. Plötzlich drehte der Mann um und versuchte entgegen der Fahrtrichtung mit dem Fahrrad zu flüchten.

Polizisten holte Radler ein

Die beiden Beamten entschlossen sich den Flüchtenden zu Fuß zu verfolgen. Nach kurzer Zeit gelang es ihnen, den Mann am Fahrrad zu ergreifen und anzuhalten. Der 45-jährige ungarische Staatsangehörige wurde festgenommen. Er zeigte sich geständig, das Rad in der Heinestraße gestohlen zu haben. Ein Fahrrad und ein Bolzenschneider wurden sichergestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeopoldstadtGood NewsWiener WohnenFestnahmePolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen