Auf 70 Zentimeter Schnee folgen 100 Liter Regen

Teile Österreichs versinken im Schnee. Nachdem in nur einem Tag Mengen bis zu 70 Zentimeter gefallen sind, kündigt sich nun auch noch ein Sturm mit Orkanböen an.
Bis zu einem Meter Schnee gab es bis Mittwochabend in den Alpen, im Hochpustertal waren es 70 Zentimeter und das Lesachtal war zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten. Die Schneemengen waren so groß, dass Bäume unter der Last knickten, die Schulen geschlossen blieben und regional der Strom ausfiel. Zwar sind die Schneefälle abgeklungen, doch das nächste Unwettertief bringt Regen und orkanartige Böen.

130 km/h Sturm, 100 Liter Regen

In der Nacht auf Freitag wird laut den Wetterexperten von Ubimet ein Föhnsturm mit Böen bis zu 130 Stundenkilometern über Österreich pfeifen. Dazu kommen heftige Regenfälle auf den zentimeterhohen Schnee – bis zu 100 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 24 Stunden, etwa wieder im Lesachtal, aber auch im Gailtal und im Raum Villach.

Wassermassen auch am Wochenende

Die Folge: Massive Gefahr von Lawinenabgängen und Überschwemmungen. Nur der Osten Österreichs soll verschont bleiben. Erste Böen und Regenschauer werden sich bereits am späten Donnerstagnachmittag bemerkbar machen. Entspannung wird auch das Wochenende keine bringen. Regnerisch wird es beinahe in ganz Österreich sein, besonders stark am Sonntag. Schnee fällt zudem wiederum bis auf 1.000 Meter herab.



Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!


CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsWetterSchneeUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen