Wien

Frau mit Bart und Penis in Wiener Damensauna

Eine Besucherin mit Bart saß in der Damensauna eines Tröpferlbads. Die weiblichen Stammgäste verlangten eine Erklärung – nun ist das Rätsel gelöst…

Thomas Peterthalner
Das Hermannbad in der Hermanngasse in Wien-Neubau
Das Hermannbad in der Hermanngasse in Wien-Neubau
Helmut Graf

Der Damen-Saunarunde im Tröpferlbad Hermannbad in der Hermanngasse 28 (Wien-Neubau) blieb am 11. Mai 2023 der Mund offen stehen: Obwohl Donnerstag Dampfbad und Sauna nur für Frauen reserviert sind, saß plötzlich eine etwas anders aussehende Person auf der heißen Holzbank. "Der Bart war nicht zu übersehen, das Geschlecht mit Handtuch bedeckt, bloß beim Duschen zu erkennen", so eine Zeugin. Das sorgte für Verwirrung in der Sauna, die Frauen baten um eine Erklärung.

"Es handelte sich um eine Transfrau aus Deutschland", so ein Tröpferlbad-Insider im Bezirksamt Wien-Neubau. "Sie zeigte am Eingang ihren Ausweis und wurde dann auch hineingelassen." In dem Dokument war angeblich das passende Geschlecht eingetragen. 

Es gilt, was im Ausweis steht

"Heute"  fragte bei der zuständigen MA 44 nach, wer in die Damensaunen der Stadt Wien hinein darf. "Für die Nutzung von Bereichen, die zwischen Geschlechtern differenzieren (etwa Toiletten, Umkleiden, Sauna) ist das im Personaldokument angeführte Geschlecht maßgeblich", erklärt Bäder-Sprecher Martin Kotinsky auf Anfrage von "Heute". Der Vorfall im Hermannbad wurde nicht dementiert.

"Für intersexuelle Menschen (Menschen, die keinem biologischen Geschlecht zuordenbar sind) ist hier ein x vermerkt. Diese haben die Wahlmöglichkeit, welchen Bereich sie nutzen möchten." 

Damenrunde in einer Sauna in Wien-Neubau wollte Erklärung.
Damenrunde in einer Sauna in Wien-Neubau wollte Erklärung.
iStock (Symbolbild)

Transpersonen hätten entsprechend der aktuellen Regelungen entweder den Personenstand "männlich" oder "weiblich" im Ausweis stehen, so der Sprecher. "Dementsprechend haben sie die geschlechtsspezifischen Räumlichkeiten zu nutzen. Auch hier dient der Geschlechtseintrag im Ausweisdokument als Nachweis." Das gilt auch für die Besucherinnen im Hermannbad. 

"Alle Menschen gleichberechtigt"

"Einrichtungen der Stadt und des Bezirks können von allen Menschen genutzt werden und sind auch für alle da", erklärt dazu der Bezirksvorsteher von Wien-Neubau, Markus Reiter (Grüne). "Alle Menschen haben das Recht, gleichberechtigt, sicher und frei zu leben. Doch nach wie vor sind Transgender-Personen, intergeschlechtliche und nicht-binäre Menschen mit Benachteiligungen und Ausgrenzung im Berufs- und Alltagsleben konfrontiert."

Eines war nicht zu übersehen

Nach kurzer Aufregung soll sich bei den Damen in der Sauna im Hermannbad übrigens bald wieder relaxte Stimmung eingestellt haben. Sie waren letztendlich mit dem Besuch einverstanden. "Doch das männliche Geschlechtsteil war nicht zu übersehen", so eine Saunabesucherin…

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>19.04.2024: Tragödie bei Sabitzer – Sohn seiner Verlobten tot!</strong>&nbsp;Schreckliche Nachrichten aus Deutschland. Katja Kühne, TV-Star und Verlobte von BVB-Star Marcel Sabitzer, trauert um ihren erwachsenen Sohn Lucas. <a data-li-document-ref="120031870" href="https://www.heute.at/s/tragoedie-bei-sabitzer-sohn-seiner-verlobten-tot-120031870">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031584" href="https://www.heute.at/s/sexsuechtiger-aus-wien-hatte-seit-2018-keinen-sex-mehr-120031584"></a>
    19.04.2024: Tragödie bei Sabitzer – Sohn seiner Verlobten tot! Schreckliche Nachrichten aus Deutschland. Katja Kühne, TV-Star und Verlobte von BVB-Star Marcel Sabitzer, trauert um ihren erwachsenen Sohn Lucas. Die ganze Story hier >>>
    Sven Hoppe / dpa / picturedesk.com