Aufschrei: So reagiert das Netz auf "Nutella-Gate"

Mehr Zucker, mehr Magermilchpulver - aber weniger Kakao. Das schmeckt den Schoko-Fans so gar nicht. Es wird auch bereits zum Boykott aufgerufen.

Die Nachricht über die veränderte Rezeptur von Nutellaverbreitete sich rasend schnell: Dem Vebraucherschutz Hamburg fiel auf, dass die Farbe der Nusscreme ein wenig heller wirkt als zuvor - und das hat einen triftigen Grund.

Der Lebensmittelhersteller Ferrero hat an den Zutaten geschraubt: Nun befindet sich mehr Zucker und mehr Magermilchpulver in der Haselnusscreme. Das scheint wohl auf Kosten des Kakaogehalts passiert zu sein.

Fans wollen Nutella boykottieren

Ferrero selbst äußerte sich bislang nicht zur neuen Rezeptur. Dafür reagierten aber bereits zahlreiche Schoko-Fans auf der ganzen Welt - und die Reaktionen dürften dem Lebensmittelhersteller gar nicht schmecken.

So fordern bereits einige (ehemalige) Nutella-Liebhaber einen Boykott der Haselnusscreme:

Als ob Nutella nicht schon schlecht genug wäre. Jetzt befindet sich darin mehr Milch, mehr Fett, dafür weniger Kakao. Und immer noch Palmöl. Sucht eine andere Marke, Leute!

Einige reagieren auch mit Sarkasmus - oder ist es eher Galgenhumor?

Die "Heute"-Leser ärgert vor allem das Palmöl, dass sich weiterhin in der Haselnusscreme befindet:

Lange wird Ferrero wohl nicht mehr schweigen können, bei dem großen Aufschrei der Nutella-Liebhaber.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsWirtschaftskammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen