Aufstieg in CL-Quali: Stöger gewinnt auch viertes Spiel

Peter Stöger
Peter StögerPicturedesk
Viertes Spiel, vierter Sieg für Peter Stöger. Der ehemalige Austria-Coach erreichte mit Ferencvaros Budapest am Dienstag die dritte CL-Qualirunde. 

Nach dem 2:0-Erfolg im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde zur Champions League feierte der ungarische Meister auch im Rückspiel bei Litauen-Champion Schalgiris Wilna einen klaren 3:1-Erfolg, erreichte mit dem Gesamtscore von 5:1 locker die dritte Qualifikationsrunde. 

Matchwinner für die Grün-Weißen aus Budapest war der Belgier Ryan Mmaee, der einen Doppelpack schnürte (44., 72.), ehe der slowakische Teamspieler Robert Mak in der 94. Minute den 3:1-Endstand fixierte. Eine Minute davor war Elhadji Diaw der Anschlusstreffer der Litauer gelungen (93.). 

Makellose Bilanz

Damit gewann Stöger auch das vierte Spiel an der Seitenlinie der Ungarn. Ferencvaros hatte sich bereits in der ersten Quali-Runde mit zwei Siegen gegen Kosovo-Meister FC Prishtina durchgesetzt. 

In der dritten Runde der Qualifikation zur "Königsklasse" bekommt es der ungarische Champion nun mit dem tschechischen Meister Slavia Prag zu tun. Am Samstag startet Ferencvaros dann gegen Klavarda in die ungarische Meisterschaft. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Peter StögerChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen