Aus für Gatterjagd in NÖ: Beschluss am 28. Juni

Ein Aus der Gatterjagd soll Ende Juni im Landtag beschlossen werden.
Ein Aus der Gatterjagd soll Ende Juni im Landtag beschlossen werden.Bild: privat/VGT

Die Novelle des Jagdgesetzes wird in der letzten Sitzung des Landtages vor dem Sommer, am 28. Juni, beschlossen. Zuletzt gab es Kritik von den Grünen und Tierschützern.

Der nö. Landtag wird laut dem VP-Landtagsklub in seiner Sitzung am 28. Juni eine Novelle des Jagdgesetzes beschließen. Zuletzt hatten der Verein gegen Tierfabriken und die Grünen kritisiert, dass das angekündigte Gatterjagdverbot in Niederösterreich noch nicht beschlossen wurde.

Vielzahl an Stellungnahmen

„Im Ausschuss wurde Ende 2017 festgelegt, das sensible Thema der umfriedeten Eigenjagden einer öffentlichen Begutachtung zu unterziehen. Im Rahmen dieser ist eine Vielzahl an Stellungnahmen eingelangt, mit denen sich intensiv auseinandergesetzt wurde. Nach dem Abschluss des Begutachtungsverfahrens findet nun mehr im Zuge von Expertengesprächen die fachliche und juristische Feinabstimmung statt. Die Novelle des Jagdgesetzes wird danach in der letzten Sitzung des Landtages vor dem Sommer, am 28. Juni, verabschiedet. Zusätzlich werden wir mit Deregulierungsmaßnahmen im Jagdgesetz eine effiziente und zeitgemäße Verwaltung sicherstellen", wird VPNÖ-Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses Manfred Schulz zur weiteren Vorgangsweise betreffend die Änderung des NÖ Jagdgesetzes in einer Aussendung zitiert.

Auf "Heute"-Anfrage heißt es, dass es im Vorfeld vor der Sitzung am 28. Juni Expertengespräche geben wird. Anvisiert worden war ein Aus der Gatterjagd für Niederösterreich mit dem Jahr 2029. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen