Aus Mähdrescher wurde plötzlich riesiger Feuerball

Auf einem Feld in Mehrnbach (Bez. Ried) stand ein Mähdrescher im Vollbrand.
Auf einem Feld in Mehrnbach (Bez. Ried) stand ein Mähdrescher im Vollbrand.Bild: Daniel Scharinger

Bei Arbeiten auf dem Feld ging ein Mähdrescher in Mehrnbach (Bez. Ried) am Dienstagnachmittag plötzlich in Flammen auf, brannte lichterloh. 40 Feuerwehrmänner waren im Löscheinsatz.

Es ist ein Bild, wie man es selten sieht, dafür aber nicht weniger spektakulär. Darauf zu sehen ist ein Mähdrescher der in Vollbrand steht. Und vor allem sieht man eines: dicke, schwarze Rauchschwaden die in den Himmel aufsteigen. Schon von weitem sind sie zu sehen.

Dienstag, gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Brand gerufen. Der Bauer, dem der Mähdrescher und der Acker gehört, auf dem das Gerät Feuer gefangen hatte, war gerade mitten in den Arbeiten.

Konnte verhindert werden, dass auch Feld in Brand stand

"Wir waren schnell vor Ort. Als wir ankamen, stand das Gerät am Feld schon lichterloh in Flammen", so die Feuerwehr Mehrnbach.

Zum Glück war der Brand rasch gelöscht und es konnte verhindert werden, dass das Feuer zur Gänze auf das trockene Feld des Bauern überging.

Vier Feuerwehren mit insgesamt 40 Mann standen im Einsatz.

Was den Mähdrescher in Brand gesetzt hat, ist vorerst nicht bekannt.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MehrnbachGood NewsOberösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen