Aus Nest gefallen: Feuerwehr rettet drei Falken-Küken

In Regau stürzten drei Falkenbabys aus ihrem Nest.
In Regau stürzten drei Falkenbabys aus ihrem Nest.FF Regau
Sie waren aus einem Nest gestürzt, lagen völlig hilflos auf einem Balkon. Feuerwehrmänner retteten drei Falken-Küken und brachten sie zurück zur Mama.

Schon vor Längerem haben Falken im Holzverschlag eines Wohnhauses einer Familie in Regau (Bez. Vöcklabruck) ihr Nest gebaut. Deshalb war es zuletzt auch nicht ungewöhnlich, dass rund um das Haus das Geschrei der gefiederten Mitbewohner zu hören war.

Doch am vergangenen Sonntag war etwas ungewöhnlich. Die Falken-Familie (das Vogel-Paar hat drei Küken) war dieses Mal intensiver als gewöhnlich zu hören. Als sie nachschauten, entdeckten die Hausbesitzer dann alle drei Babys auf dem Balkon liegend. Sie waren offensichtlich kurz zuvor aus dem Nest gestürzt und schafften es selbst nicht mehr zurück. 

Die Bewohner verständigten die Rettungskräfte der Feuerwehr. Diese waren gerade auf dem Heimweg von einem Verkehrsunfall und fuhren gleich weiter zu der Tierrettung in der Ortschaft Roith. 

"Alle drei Küken waren zum Glück unverletzt. Wir haben sie in einen Korb gelegt und dann haben wir sie mit Hilfe einer Schiebeleiter wieder ins Nest zurück gebracht", erinnert sich Einsatzleiter Gerhard Staudinger von der Feuerwehr Regau im Gespräch mit "Heute". 

Nach rund einer halben Stunde konnten die Feuerwehrmänner auch schon wieder einrücken. Und die Küken schauten auch wieder happy aus dem Nest von Mama und Papa.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
TiereRegauTierrettungFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen