Aus Nest gestürzt: Passant rettet Baby-Kauz

Er war aus seinem Nest gestürzt, saß hilflos und ganz allein am Wegrand in einem Wald - ein Passant rettete den Babykauz vor dem sicheren Tod.
Ganz alleine saß der Waldkauz am Boden in einem Waldstück in Sattledt (Bez. Wels-Land). Ein aufmerksamer Passant wurde auf den erst wenige Tage alten Vogel aufmerksam.

Das Jungtier dürfte zuvor aus dem Nest gestürzt sein. Der Kauz war unverletzt und wurde auch noch von seinen Eltern mit Futter versorgt.

Er hätte aber trotzdem kaum Überlebenschancen gehabt, da er völlig ungeschützt am Rande eines Spazierwegs saß. Genau an dieser Stelle kommen auch viele Hunde vorbei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Tierparadies Schabenreith alarmiert



Der Passant alarmierte unmittelbar nach dem Fund das Tierparadies Schabenreith in Steinbach/Ziehberg (Bez. Kirchdorf). Von dort wurde der Findling dann in die Greifvogel- und Eulenschutzstation nach Linz-Ebelsberg gebracht.



Mit einem erwachsenen, verletzten Waldkauz lebt der neue "Gast" nun in einem Gehege.

Nach der Aufzucht steht einer erfolgreichen Auswilderung nichts im Wege.





Nav-Account heute.at Time| Akt:
SattledtNewsOberösterreichTierrettungTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen