Schock für Natalie Holzner

"Aus!" – Schlagerstar wird bei Konzert Strom abgedreht

Im Podcast "Die Schlagertanten" lassen Natalie Holzner und Mela Rose hinter die Kulissen der Schlagerwelt blicken. Schonungslos, ehrlich – und lustig!

Jochen Dobnik
1/10
Gehe zur Galerie
    Tolle Stimme, sexy Outfits: <strong>Natalie Holzner</strong> ist eine der heißesten Aktien in der Schlagerszene.
    Tolle Stimme, sexy Outfits: Natalie Holzner ist eine der heißesten Aktien in der Schlagerszene.
    Johannes Ehn / picturedesk.com

    Die Schlagerwelt haben sie schon recht gut im Griff, jetzt wollen sie auch noch die Podcast-Welt erobern. Die beiden "Schlagertanten" Natalie Holzner und Mela Rose nehmen sich in ihrem gleichnamigen Podcast kein Blatt vor den Mund, lassen die Fans schonungslos hinter die Kulissen der kunterbunten Glitzerwelt blicken.

    "Ich habe etwas erlebt, das noch nie vorgekommen ist", berichtet Natalie von einem ereignisreichen Auftritts-Wochenende im Mai. Die Steirerin gilt zweifelsohne als eines der heißesten Eisen, das Österreich derzeit zu bieten hat, war in diesem Jahr sogar für den Amadeus Music Award nominiert.

    Plötzlich stürmt Schreihals auf die Bühne

    "Mein Auftritt war in einem Hotel, wir sind am Nachmittag hingekommen, haben Soundcheck gemacht, alles hat gut gepasst", erzählt sie. Der Veranstalter hatte ihr sogar gesagt, dass sie als letzter Act auf die Bühne gehen solle. Nathalie: "Ich habe mich darüber irrsinnig gefreut, denn das ist etwas ganz Besonderes". Doch der Abend sollte anders enden, als erwartet.

    "Ich hab dann mein Programm gemacht, die Leute waren irrsinnig gut drauf, haben vor der Bühne getanzt und geschrien. Gerade als ich 'Besser ohne dich' gemacht habe, kommt ein großgewachsener, schlecht gelaunter Mann auf die Bühne und schreit mich an: 'Aus, es ist gleich 23 Uhr, da schlafen die Leute, was fällt dir ein!", so die 29-Jährige.

    "What? Während du gesungen hast?", kann Mela das Gehörte nicht glauben. Die Sängerin aus Vorarlberg, verheiratet mit Fantasy-Hälfte Martin Hein, verfügt selbst über reichlich Bühnenerfahrung.

    Stecker gezogen, Licht aus

    Natalie erzählt, sie hätte versucht, dem Mann zu erklären, dass sie nicht der Veranstalter sei und dass er mit ihr nicht schreien solle. "Ich muss zugeben, ich hab ihn zuerst nicht so ganz ernst genommen und die nächste Nummer anmoderiert. Darauf kam er mit zwei weiteren Männern, die auch schlecht gelaunt waren, zum Technikzentrum und hat einfach den Stecker gezogen, das Licht ausgeschaltet und gesagt: 'Aus'". "Ach, du große Kackewurst", bringt Mela es treffend auf den Punkt.

    Der Grund für das Blackout: Offenbar gab es seitens des Hotels die Auflage, um 23 Uhr das Showprogramm zu beenden. "Mir hat das keiner gesagt", erklärt Natalie. "Mir war das so unangenehm. Viele Fans sind ja extra meinetwegen nach Zadar gereist. Mein Programm wäre noch 15 Minuten gegangen ... dazu kam's dann nicht mehr. Licht war aus, die Bar war zu, die Leute waren verstört, sind dann schlafen gegangen. Da kommst du als Künstlerin in eine Situation, für die du nichts kannst und hast denn auch noch die schlechte Nachrede", klagt sie.

    Mittlerweile hat sich Natalie die Schlagerkrone aber wieder gerichtet und stellt ihre Live-Qualitäten u.a. am 19. Juli beim Heimspiel in der Weststeiermark, dem "Schlager-Nacht"-Open-Air in Bärnbach unter Beweis.

    1/67
    Gehe zur Galerie
      <strong>Melissa Naschenweng</strong> entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
      Melissa Naschenweng entspannt sich gerne in ihrer Kärntner Heimat – wie hier in Bad Kleinkirchheim.
      Instagram

      Auf den Punkt gebracht

      • Die österreichische Schlagersängerin Natalie Holzner erlebte während eines Auftritts in einem Hotel ein unerwartetes Ende, als ihr einfach der Strom abgedreht wurde, obwohl sie als letzter Act angekündigt war
      • Die Sängerin war verärgert darüber, dass sie nicht informiert wurde und ihre Fans enttäuscht wurden
      dob
      Akt.