Aus Spital Baumgartner Höhe wird Privat-Uni

Privatuni zieht in das Otto-Wagner-Spital in Wien-Penzing.
Privatuni zieht in das Otto-Wagner-Spital in Wien-Penzing.Bild: Archiv
Angeblich fix: Die Central European University von Milliardär George Soros soll einen dritten Standort im Otto-Wagner-Spital in Wien-Penzing bekommen.
Die Gespräche zwischen Stadt und George-Soros-Universität sollen schon seit dem letzten Herbst gelaufen sein. Nach dem Hauptsitz in Budapest und der Außenstelle am Bard College in New York soll nun der dritte Standort in Wien entstehen. Die Uni soll 25.000 Quadratmeter im Otto-Wagner-Spital auf der Baumgartner Höhe in Wien-Penzing beziehen, berichtet der "Kurier". Der Vollbetrieb soll im Wintersemster 2020/21 starten.

In den nächsten Tagen soll der Vertrag von Bürgermeister Michael Häupl und dem Rektor der Privatuni in Budapest, Michael Ignatieff, unterzeichnet werden. Das Papier wurde von der Wiener Wirtschaftsagentur ausgearbeitet, der Mietvertrag wird für 99 Jahre abgeschlossen. Mittelfristig sollen tausend Arbeitsplätze durch die Privat-Uni in Wien geschaffen werden.

Soros' Central-European University bietet Postgraduate-Programme in Geistes- und Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaft und Mathematik an. Seit 2005 gibt es auch ein Bachelor-Programm in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsuniversität in Mailand. Ein Studienjahr kostet laut CEU-Homepage 12.000 Euro.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Budapest bleibt der Hauptstandort der Soros-Uni, wo derzeit 1.500 Studenten inskribiert sind. Die Privat-Uni wurde 1991 von George Soros gegründet. In Ungarn droht der Institution das Aus, nachdem das Hochschulgesetz geändert und Soros Opfer einer rechten Hetzkampagne wurde.

Milliardär George Soros.
Milliardär George Soros.
(pet)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienNewsWienBildungUniversitätStadt Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen