Ausfall: 25.000 Haushalte in NÖ ohne Strom

Stromausfälle im Raum St. Pölten.
Stromausfälle im Raum St. Pölten.Bild: Fotolia (Symbol)
Bäume knickten, Äste stürzten in Leitungen – in der Nacht auf Donnerstag fiel bei rund 25.000 Haushalten in NÖ der Strom aus.

Der Wintereinbruch in Niederösterreich führte auch dazu, dass am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag bis zu 25.000 Haushalte ohne Strom waren. In der Früh lag die Zahl noch knapp über 1.000, so EVN-Sprecher Stefan Zach. Die Störungstrupps der "Netz NÖ" seien unter teils schwierigen Bedingungen im Einsatz gewesen.

Bäume knickten, Äste brachen ab und stürzten in Freileitungen. Das habe zu sogenannten Schneedruckstörungen geführt, sagte Zach. Gleichzeitig betroffen gewesen seien maximal 8.000 Haushalte. Die Haupteinsatzgebiete lagen laut dem Sprecher in und um Pottenstein im Bezirk Baden sowie in und um Böheimkirchen im Bezirk St. Pölten.

Die Störungstrupps seien durchgehend im Einsatz gestanden, teilte Zach mit. Ein Vorwärtskommen auf teils gesperrten Straßen sei nur mit geländegängigen Fahrzeugen und teils auch nur zu Fuß möglich gewesen. Donnerstagfrüh habe es noch etwa 20 Trafostationen gegeben, "wo wir Probleme haben", so der Sprecher. An der Behebung wurde gearbeitet.

(wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Kasten bei BöheimkirchenGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen