Ausländische Besucher dürfen offenbar doch zu Olympia

Trotz Corona plant Japan ausländische Besucher zu den Olympischen Spielen im nächsten Jahr ins Land zu lassen.
Trotz Corona plant Japan ausländische Besucher zu den Olympischen Spielen im nächsten Jahr ins Land zu lassen.Ryohei Moriya / AP / picturedesk.com
Offenbar plant der Gastgeber der Olympischen Spiele Besucher aus aller Welt zu empfangen. Eine Impfung muss für die Einreise wohl nicht vorliegen.

Der Gastgeber der Olympischen Spiele Japan plant im großen Stil ausländische Besucher im nächsten Jahr ins Land zu  lassen. Entsprechend der Covid-Lage wolle das Land für Maßnahmen zum Schutz gegen das Coronavirus sorgen.

Wie die japanische Tageszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Dienstag berichtete, soll eine Corona-Impfung keine Bedingung für die Einreise sein. Auch solle die Benutzung von Transportmitteln nicht beschränkt werden. Stattdessen wolle man auf die Verwendung von Smartphone-Apps setzen, die unter anderem Daten zu Visa, Eintrittskarten und Reiseinformationen enthalten.

Toshiro Muto, der Geschäftsführer des Organisationskomitees, wollte sich am Abend (Ortszeit) zu geplanten Maßnahmen gegen das Coronavirus bei den Olympischen Spielen und Paralympics äußern.

Verschiebung wegen Pandemie

Wegen der Pandemie waren die ursprünglich für heuer geplanten Sommerspiele bereits auf das kommende Jahr 2021 verschoben worden. Etwa 4,5 Millionen Eintrittskarten waren in Japan, im Ausland fast eine Million verkauft worden. Aufgrund der Verschiebung könnte es jedoch Stornierungen geben. Daher lässt sich nicht vorhersehen, wie viele Besucher aus dem Ausland zu den Spielen tatsächlich kommen werden.

Japan wolle zwar die Frage einer Impfung den jeweiligen Heimatstaaten der Besucher überlassen, berichtete die gewöhnlich gut informierte "Nihon Keizai Shimbun" weiter. Wer jedoch einen negativen Testbescheid vorlege und eine entsprechende von Japan vorgesehene App auf dem Smartphone benutze, müsse nach Einreise nicht zwei Wochen in Quarantäne und könne sich uneingeschränkt bewegen, hieß es.

Alle paar Tage testen

Ausländische Athleten müssen sich derweil während der Spiele alle vier bis fünf Tage auf das Coronavirus testen lassen, wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf informierte Kreise berichtete. Das Athletendorf in Tokio soll mit einem ausgefeilten medizinischen Versorgungssystem ausgerüstet und nur ein möglichst kurzer Aufenthalt für die Athleten dort erlaubt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
Olympische SommerspieleJapanCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen