Ausreisekontrollen über weiteren Tiroler Ort verhängt

 Ausreisetest-Kontrolle durch die Polizei. Symbolbild
Ausreisetest-Kontrolle durch die Polizei. SymbolbildMartin Huber / EXPA / picturedesk.com
Nur sechs Gemeinden in Tirol haben mehr Corona-Infizierte als Arzl im Pitztal. Jetzt ziehen die Behörden daraus Konsequenzen.

Wegen stark gestiegener Fallzahlen wurden am Montag Ausreisekontrollen in der Gemeinde Arzl im Pitztal verordnet. Die Ortschefs hatten bereits am Samstag vor der hohen Zahl an aktiven Covid-19-Fällen gewarnt. 

"Wir möchten euch daher die strenge Einhaltung der CORONA-Schutzmaßnahmen ans Herz legen und euch darauf einstellen, dass es voraussichtlich ab nächstem Mittwoch (17.03.) zum Vorzeigen eines negativen COVID-19-Testes bei der Ausreise aus der Gemeinde kommen wird."

Diese Testpflicht soll vorerst eine Woche, bis Donnerstag, 25. März, in Kraft sein. Nicht davon betroffen ist der Bahnhof Imst-Pitztal. Es gibt zudem eine Ausnahme für Schüler, Lieferdienste und Postboten, so die "Tiroler Tageszeitung". 

Die Bezirkshauptstadt Imst liegt bei der 7-Tages-Inzidenz noch außerhalb der Grenzwerte für weitere Maßnahmen. In der Nachbargemeinde von Arzl, in Roppen und auch im nahen Haiming wird offenbar bereits eine Verlängerung der Ausreisetestungen diskutiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Arzl im PitztalRoppenTirolCoronavirusCoronatestCorona-Mutation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen