Außer Kontrolle – Frau springt mit Kind (9) von Kutsche

Symbolbild: Eine Zweispänner-Kutsche auf einer Landstraße in Deutschland.
Symbolbild: Eine Zweispänner-Kutsche auf einer Landstraße in Deutschland.Sorge / Caro / picturedesk.com
Plötzlich gingen die Pferde durch! Entgegen der Warnung des Kutschers sprangen eine Mutter und ihre Tochter in Panik von dem rasenden Gefährt.

Eine gemütliche Kutschenfahrt mit einem Zweispänner, endete für eine 40-Jährige im Krankenhaus. Sie war gegen 9.20 Uhr zusammen mit ihrer neun Jahre alten Tochter, einem 38-Jährigen und einem Kutscher (48) unterwegs entlang einer Gemeindestraße in der Gemeinde Maria Saal, Bezirk Klagenfurt Land.

Doch plötzlich scheuten die beiden Pferde und gingen durch. Die Kutsche raste völlig außer Kontrolle davon. Während der 48-Jährige aller Mühe versuchte, die Tiere wieder in Zaum zu bringen, wies er seine Fahrgäste lautstark an, sitzen zu bleiben und sich an dem Gefährt festzuhalten. 

In Spital gebracht

Doch offenbar bekam auch die 40-Jährige Panik und sprang entgegen der Warnung des Profis mit ihrer Tochter von der dahinrasenden Kutsche ab. Dabei verletzte sich die Frau unbestimmten Grades und musste von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert werden. Das neunjährige Mädchen konnte mit glücklicherweise nur leichten Blessuren in häusliche Pflege entlassen werden. 

Der 38-Jährige – er ist auch der Besitzer der Pferde – hatte die Anordnung des Kutschenfahrers befolgt und blieb sitzen. Die beiden Männer blieben dadurch unverletzt. Die durchgegangenen Tiere hatten sich nach etwa 400 Metern wieder beruhigt und wurden zur Unfallstelle zurückgelenkt, wo den Verletzten Erste Hilfe geleistet und die Rettungskette in Gang gesetzt wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Maria SaalKärnten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen