Aussprache eskaliert – Brüder prügeln Mann ins Spital

Ein Rettungsfahrzeug der Wiener Berufsrettung befindet sich auf Einsatzfahrt. (Symbolbild)
Ein Rettungsfahrzeug der Wiener Berufsrettung befindet sich auf Einsatzfahrt. (Symbolbild)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Brutale Attacke in Favoriten: Die beiden jungen Männer hatten einen vermeintlichen Nebenbuhler zur Rede gestellt – dann eskalierte die Situation.

Zwei Bulgaren (22, 26) stehen im Verdacht, einen 27-Jährigen mit Schlägen und Tritten schwer verletzt zu haben.

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten konnten die beiden Verdächtigen gegen 16.45 Uhr in der Quellenstraße in der Nähe des Tatortes vorläufig festnehmen.

Bei der Einvernahme erklärte der ältere der beiden Schläger, dass das Opfer seiner Frau Nachrichten geschrieben haben soll. Als er den 27-Jährigen damit konfrontieren wollte, sei die Situation eskaliert.

Der Zusammengeschlagene musste vor Ort von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung betreut und anschließend in ein Spital gebracht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
KörperverletzungAffäreWienFavoritenPolizeieinsatzLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen