Australien gibt Banknoten mit Schreibfehler aus

Seit Oktober gibt Australien neue 50-Dollar-Scheine aus. Diese beinhalten jedoch einen markanten Schreibfehler - können Sie ihn finden?
Seit Oktober gibt Australien neue 50-Dollar-Scheine aus. Diese beinhalten jedoch einen markanten Schreibfehler - können Sie ihn finden?Bild: EPA
46 Millionen mal wurde der fehlerhafte 50-Dollar-Schein gedruckt, niemandem fiel daran etwas auf - bis auf einen Bürger.
Im Oktober wurde in Australien der neue 50-Dollar-Schein in Umlauf gebracht und soll seither 46 Millionen mal gedruckt worden sein, berichtet der britische "Guardian".

Auf der Note ist als Sicherheitsmerkmal eine Rede der australischen Frauenrechtlerin Edith Cowan abgedruckt. Monatelang fiel jedoch niemandem auf, dass die neuen Scheine einen ziemlich groben Schreibfehler aufweisen.

Denkbar ungünstige Stelle

Dies dürfte damit zutun haben, dass die Rede in Mikroschrift abgedruckt ist, die man mit bloßem Auge kaum entziffern kann. Dennoch: Genau im vorkommenden Wort "responsibility" ("Verantwortung") fehlt ein "i". Statt "responsibility" ist dort also "responsibilty" zu lesen.

Ein einziger Bürger machte die Zentralbank schließlich auf den Fehler aufmerksam. Die reagierte jedoch ziemlich gelassen: "Die Notenbank Australiens ist im Bilde und wird die Rechtschreibung vor dem nächsten Druck korrigieren." Auch mit Schreibfehler seien die Banknoten weiterhin gültig.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages >>>



(rfr)

Nav-AccountCreated with Sketch. rfr TimeCreated with Sketch.| Akt:
AustralienNewsWeltBankenGeld

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren