Fischer zieht unheimlichen Urzeit-Hai an Land

Fischer haben im Jänner vor der Südostküste Australiens einen extrem seltenen Fund gemacht. Sie zogen einen Koboldhai aus dem Wasser.

Vor der Südostküste haben Fischer einen unheimlichen Urzeit-Hai aus dem Wasser gezogen. Bei dem Tier handelt es sich um einen Koboldhai, der in 270 bis 1.000 Metern Tiefe lebt.

Der Fund gilt als äußerst selten, da Koboldhaie nur gelegentlich in höhere Gewässer kommen. Aufgrund seines bizarren Aussehens wird das Tier auch der "Außerirdische aus der Tiefe" genannt.

Der Koboldhai hat spitze Zähne, einen langen Schnabel und eine rosa-graue Haut. Das Tier kann eine Länge von über fünf Metern erreichen.

Jungtier an Land gezogen

Die Fischer zogen aber offenbar ein Jungtier an Land, denn der Hai war noch recht klein und nicht ausgewachsen. Er ist die einzige heute lebende Art der Familie Mitsukurinidae.

Was die Männer mit dem seltenen Fund gemacht haben, erfahren Sie im Video oben. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
National Australia BankGood NewsWeltwocheTierQuarTier WienHailey Bieber

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen