Australierin entdeckt Giftschlage in Weihnachtsbaum

Bild: EPA

Oh du Schreckliche: Als eine Australierin ihren geschmückten Christbaum mal genauer betrachtete, fiel ihr etwas Unglaubliches ins Auge. Eine hochgiftige Tigerotter versteckte sich zwischen Ästen und Kugeln.

 

Das möchte sicherlich niemand unter oder am Weihnachtsbaum finden: Eine extrem giftige Tigerotter machte es sich auf einem geschmückten Christbaum in Melbourne gemütlich. Als eine Australierin den ungebetenen Gast in ihrem Wohnzimmer fand, gab es nur eine Hilfe: Schlangenexperten Barry Goldsmith: "Wir haben Schlangen an allen möglichen Orten gefunden, aber das ist das erste Mal, dass ich eine Schlange in einem Christbaum gesehen habe", so Goldsmith.



Die Australierin reagierte aber ganz cool auf ihren tierischen Freund, sie machte ein Foto von der Schlange, dann versperrte sie den Raum und verstopfte mit einem Handtuch den kleinen Spalt unter der Türe. 

Der Experte lobte die Frau für ihre Verhalten: Man soll die Tiere einfach dort lassen, wo man sie findet und Hilfe holen. Auf keinen Fall das Tier töten. Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch illegal und grausam. 

Goldsmith fängt jährlich um die 400 Schlangen und entlässt sie dann wieder in die Freiheit. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen