Australischer Fan trägt ESC-Liebe auf der Haut

Bild: Florian Bauer
Jason-Scott Watkins ist aus dem weiten Australien zum 60. Eurovision Song Contest nach Wien gereist. Und dort fällt er nicht nur durch seinen roten Rauschebart und seine Leibesfülle auf. Auch sein linker Unterarm sticht sofort ins Auge. Denn dort trägt er den offiziellen Eurovision-Schriftzug als Tätowierung auf der Haut.
Jason-Scott hat seine Liebe zum Song Contest im Jahr 1999 für sich entdeckt. Seitdem ist er glühender Fan. Auf seiner rechten Schulter ließ er sich damals das alte ESC-Logo stechen. Doch mit dem Wechsel zum neuen Schriftzug im Jahr 2004 verschwand das unter einem Cover und der Unterarm wurde verziert.

hat sich Jason-Scott Watkins der kulinarischen Seite des Song Contest zugewandt. In liebevoll detaillierter Arbeit präsentiert er dort Gerichte aus den Teilnehmerländern und lässt seine Leser Punkte dafür vergeben. 

Wien ist sein zweiter Song Contest, den er live als akkreditierter Fan miterlebt. Sein Top-Favorit sind die Italiener Il Volo.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen