Austria holt neuen Abwehr-Chef aus Deutschland

Lukas Mühl
Lukas Mühlimago images/Zink
Verstärkung für die Wiener Austria! Die Violetten verpflichten einen neuen Innenverteidiger, der aus Deutschland an den Verteilerkreis wechselt.

Dabei handelt es sich um Lukas Mühl vom 1. FC Nürnberg. Wie der "Kurier" berichtet kommt der Deutsche ablösefrei nach Favoriten, weil er sich gegen eine Vertragsverlängerung entschied. "Ich brauche einen Tapetenwechsel und möchte ein neues Kapitel aufschlagen. Auch der Verein braucht neue Gesichter. Am Ende war es ein gemeinsamer Entschluss beider Seiten", meint der 24-Jährige.

Mühl spielte schon in der Jugend für Nürnberg, ist insgesamt bereits zehn Jahr beim Klub. Er kam auf 133 Einsätze, 31 davon in der deutschen Bundesliga. Er lief auch für Deutschlands U20-Nationalteam auf. Die Austria hat mit Johannes Handl und Christian Schoissengeyr nur zwei gelernte Innenverteidiger im Kader, dazu kommen mit dem 20-jährigen Esad Bejic und dem 18-jährigen Leonardo Ivkic noch zwei Talente.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportBundesligaFK Austria WienTransfer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen