Austria verliert Schmid-Assistent an Verband

Manfred Schmid mit seinen Assistenten Reinhold Breu und Cem Sekerlioglu.
Manfred Schmid mit seinen Assistenten Reinhold Breu und Cem Sekerlioglu.Gepa
Reinhold Breu, bisher Assistent von Austria-Trainer Manfred Schmid, verlässt die "Veilchen" und wird Verbands-Boss in Litauen.

Manfred Schmid verliert seinen Co-Trainer Reinhold Breu. Der Assistent hat die Veilchen um eine einvernehmliche Trennung gebeten, der Verein gibt am Mittwoch seinen Abschied offiziell bekannt.

Breu heuert beim Fußballverband in Litauen als technischer Direktor an. Er hatte diese Aufgabe bereits bis zum Sommer in Luxemburg inne gehabt, ehe er sich den Wienern anschloss.

Der scheidende Austria-Co Reinhold Breu.
Der scheidende Austria-Co Reinhold Breu.Gepa

Schmid über den Abschied des 51-Jährigen: "Reinhold war ein fixer Bestandteil unseres Trainerteams, er hat in den vergangenen Monaten gute Arbeit geleistet und ich wünsche ihm alles Gute in Litauen. Wir blicken jetzt aber schon wieder nach vorne, haben bereits sehr klare Vorstellungen, wie wir die Position nachbesetzen werden. Wir werden in der Winterpause die Weichen dafür stellen, konzentrieren uns vorerst aber voll auf die Aufgabe am Sonntag gegen den LASK."

Sportdirektor Manuel Ortlechner: "Reinhold hat uns darüber informiert, dass er ein sehr interessantes Angebot aus Litauen vorliegen hat und dass er es das auch annehmen möchte. Obwohl wir gerne mit ihm weitergearbeitet hätten, haben wir aber auch Verständnis, dass er ein neues Kapitel aufschlagen möchte. Ich sehe es positiv und weiß, dass so ein Abgang immer auch die Chance mit sich bringt, nochmal den einen oder anderen neuen Reizpunkt zu setzen."

In der Mitte der Mauer: Reinhold Breu. Ganz rechts: Manfred Schmid. Dieser Derby-Schnappschuss wurde 1996 aufgenommen.
In der Mitte der Mauer: Reinhold Breu. Ganz rechts: Manfred Schmid. Dieser Derby-Schnappschuss wurde 1996 aufgenommen.Gepa

Breu und Schmid spielten einst gemeinsam bei Austria Wien, denn der Deutsche kickte von Juli 1996 bis Dezember 1997 selber für den FK Austria Wien. Nach seiner aktiven Karriere wechselte er in das Trainergeschäft, war bei Regensburg, Eintracht Trier und in sämtlichen Nachwuchs-Nationalteams von Luxemburg (U16, U17, U19 und U21) im Einsatz. Dort war er auch mehr als zehn Jahre als Technischer Direktor engagiert. Im Juni startete er bei der Austria.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
FussballFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen