Austro-Plattform Bitpanda führt Krypto-Staking ein

Bitpanda führt nun Staking bei elf Kryptowährungen ein.
Bitpanda führt nun Staking bei elf Kryptowährungen ein.Bitpanda
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So01. Mai 2022

Huawei mit Digitalisierungsstipendium

Im TUtheSky wurde das Huawei "Seeds for the Future Scholarship" feierlich verliehen. 44 TUW-Studierende der Studienrichtungen Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Technische Mathematik und Physik bekamen jeweils 2.250 Euro in Form eines Digitalisierungsstipendiums. Huawei setzt sich seit vielen Jahren sowohl international als auch in Österreich für die Förderung von Nachwuchstalenten ein. So feierte das gemeinsame Wohnplatz-Stipendium von Huawei und ÖJAB (Österreichische Jungarbeiterbewegung) im letzten Jahr bereits das zehnte Jubiläum und wurde dieses Jahr vertraglich verlängert. Auch das Wissenstransfer- und Networking-Programm, "Seeds for the Future" für technisch interessierte Studierende aus ganz Österreich, geht dieses Jahr bereits in die achte Runde. Mit dem "Seeds for the Future Stipendium" hat das globale Technologieunternehmen ein weiteres, gänzlich neues Stipendium ins Leben gerufen: Mit einer Summe von 220.200 Euro werden Studierende der Technischen Universität Wien und Technischen Universität Graz finanziell in ihrem Studium unterstützt.

Huawei: 44 MINT-Studierende freuen sich über Digitalisierungsstipendium.
Huawei: 44 MINT-Studierende freuen sich über Digitalisierungsstipendium.Huawei

Airbnb.org und gemeinnützige Organisationen mit Ukraine-Hilfe

airbnb.org arbeitet mit einer Reihe internationaler und regionaler gemeinnütziger Organisationen zusammen, um weltweit bis zu 100.000 Menschen, die aus der Ukraine fliehen, kostenlose, vorübergehende Unterkünfte zu ermöglichen. Bisher haben mehr als 14.400 Menschen in Europa im Rahmen der Initiative von Airbnb.org eine vorübergehende Unterkunft über Airbnb.org erhalten. Airbnb.org arbeitet mit Organisationen zusammen, die alle Geflüchteten unterstützen, unabhängig von Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit oder Identität. Einige kümmern sich speziell um Minderheiten, wie Kinder mit Behinderungen und ihre Familien. Zu den Organisationen, mit denen Airbnb.org zusammenarbeitet, zählen in Deutschland der Verein Die Sputniks, Bienvenida und Karuna sowie United for Ukraine.

Airbnb.org und gemeinnützige Organisationen unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine.
Airbnb.org und gemeinnützige Organisationen unterstützen Geflüchtete aus der Ukraine.REUTERS

Sony präsentiert neues Zoom-Objektiv

Sony kündigte das 67. Objektiv in seiner E-Mount-Serie für spiegellose Gehäuse an – das mit Spannung erwartete FE 24-70 Millimeter F2.8 GM II(Modell SEL-2470GM2). Für die Entwicklung dieses weltweit leichtesten Standard-Zoomobjektivs mit F2.8 hat Sony seine führenden Objektivtechnologien eingesetzt, um die atemberaubende Auflösung und das wunderschöne Bokeh zu ermöglichen, für die G Master Objektive bekannt sind. Als eines der vielseitigsten Modelle im Sortiment eignet sich das FE 24-70 Millimeter F2.8 GM II für Fotograf/-innen, Videofilmer/-innen wie auch Kreative, die Inhalte in beiden Bereichen erstellen. Preis: 2.399 Euro, ab Mai 2022.

Sony präsentiert das neue FE 24-70 Millimeter F2.8 GM II – das kleinste und leichteste F2.8 Standard-Zoomobjektiv der Welt.
Sony präsentiert das neue FE 24-70 Millimeter F2.8 GM II – das kleinste und leichteste F2.8 Standard-Zoomobjektiv der Welt.Sony

Sa30. April 2022

Xiaomi ist offizieller Partner des Surf World Cups

Der alljährliche Surf World Cup darf sich über einen neuen Sponsor freuen. Xiaomi unterstützt erstmals das Sport- und Lifestyleereignis am Neusiedlersee mit einem auffallenden und eigens angefertigten Promotion-Car, mit dem die Vielfalt an innovativen Xiaomi Geräten sichtbar und direkt erlebbar wird. Das eigens produzierte Xiaomi Promotion-Car verfügt über speziell ausfahrbare Promotionsflächen, auf welchen die vielfältige Redmi Produktwelt von Xiaomi präsentiert wird. Neben der neuen Redmi Note 11 Serie werden auch die für das Event bestens geeigneten Redmi AIoT-Produkte, wie die Redmi InEar-Buds oder die Redmi Smartwatch, zu erleben sein. Während sich die Redmi Earbuds 3 Pro für das entspannte Musikhören am Strandbadufer eignen, ist die Redmi Watch 2 Lite der optimale Begleiter beim Sporteln und peppt den Besuch am Surf World Cup noch weiter auf. Auf die Besucher des Surf World Cups wartet eine weitere Überraschung. So wird es die Special Edition des Redmi Note 11 geben, sowie im Rahmen der Spring Week auch 30 Prozent Rabatt auf alle Xiaomi Staubsauger und Saugroboter sowie einen gratis Mi Portable Bluetooth Speaker Mini im Wert von 24,99 Euro beim Kauf des beliebten Xiaomi 11T 5G Smartphones.

Xiaomi ist offizieller Partner des Surf World Cups
Xiaomi ist offizieller Partner des Surf World CupsXiaomi

vivo laut Counterpoint Nummer 1 in China

Laut dem monatlichen Market Pulse Service von Counterpoint Research liegt vivo trotz des rückläufigen Trends auf dem chinesischen Smartphone-Markt im ersten Quartal 2022 mit einem Marktanteil von 20 Prozent an erster Stelle. Die Position in diesem Quartal wurde durch die positive Marktresonanz auf die Produktpalette, einschließlich der neu eingeführten S-Serie und Y-Serie, erreicht. Mit intelligenten Geräten und Dienstleistungen als Kernstück konnte vivo eine starke Dynamik beibehalten. Laut Counterpoint Research stand vivo im Jahr 2021 mit einem Marktanteil von 22 Prozent an der Spitze des chinesischen Smartphone-Marktes. Mit der globalen Expansion hat vivo sein Vertriebsnetz inzwischen auf mehr als 60 Länder und Regionen ausgedehnt und wird von mehr als 400 Millionen Nutzern weltweit genutzt.

Laut dem monatlichen Market Pulse Service von Counterpoint Research liegt vivo an der Spitze des chinesischen Smartphone-Markts in Q1 2022.
Laut dem monatlichen Market Pulse Service von Counterpoint Research liegt vivo an der Spitze des chinesischen Smartphone-Markts in Q1 2022.Counterpoint Research

Neue Zahlen von Trend Micro

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht die Ergebnisse seines jüngsten globalen Cyber Risk Index (CRI) für das zweite Halbjahr 2021. Dieser weist für Unternehmen in Europa und weltweit ein erhöhtes Cyberrisiko aus. Dabei gehen 83 Prozent der befragten europäischen Unternehmen (weltweit 76 Prozent) davon aus, in den nächsten zwölf Monaten von einem erfolgreichen Cyberangriff betroffen zu sein. 20 Prozent hielten dies in Europa sogar für "sehr wahrscheinlich" (weltweit 25 Prozent). Die Bedrohungen, welche Verantwortlichen weltweit am meisten Sorgen bereiten, sind Ransomware, Phishing/Social Engineering und Denial-of-Service-Angriffe (DoS). Europäische Unternehmen fürchten zudem besonders zielgerichtete Angriffe (APTs / Advanced Persistent Threats) und Botnets. Die am schwerwiegendsten eingeschätzten negativen Folgen einer Sicherheitsverletzung sind beschädigte Systeme, Kosten für externe Experten sowie der Verlust von Kunden.

Trend Micro: Über 80 Prozent der europäischen Unternehmen rechnen in diesem Jahr mit einem Cybersicherheitsvorfall.
Trend Micro: Über 80 Prozent der europäischen Unternehmen rechnen in diesem Jahr mit einem Cybersicherheitsvorfall.REUTERS

Fr29. April 2022

everyone codes und Microsoft kooperieren

In den letzten Jahren haben sich immer mehr Personen weitergebildet oder beruflich neu ausgerichtet. Die durch die Pandemie veränderten Rahmenbedingungen haben ebenfalls dazu beigetragen, dass viele sich neu orientieren. Aus- und Weiterbildungen rücken immer mehr in den Fokus, der Begriff Skilling fällt immer wieder. Die notwendige Ausbildung für die Neuorientierung gibt es durch Beratung bei everyone codes. Das Skilling – Start Up, mit Standorten in Wien und Wiener Neustadt bietet eine vollständige Programmierausbildung für Anfänger*innen an. Sozusagen eine Programmierschule für alle, unabhängig von Alter, Herkunft und Geschlecht. Die Programme haben eine Laufzeit von mindestens fünf Monaten. Nachdem der Java Basic Kurs abgeschlossen ist, machen viele Teilnehmer*innen mit Java Advanced weiter, wo sie ihre Kenntnisse vertiefen und auch in einer sechswöchigen Projektphase anwenden. Neben der richtigen Weiterbildung haben sich Mentoring Programme sowie die Vernetzung mit potenziellen Arbeitgeber*innen als Erfolgsfaktoren für den Umstieg in eine neue Branche erwiesen. Deswegen hat everyone codes mit Unterstützung von Microsoft zusätzlich für ihre Absolvent*innen ein Mentoring Programm geschaffen. Im Rahmen dessen erhalten die Berufseinsteiger*innen nach ihrem Abschluss für fünf Monate einen oder eine Mentor*in zur Seite. Bei einer Kennenlern-Veranstaltung mit den Absolvernt*nnen und ihren zukünftigen Mentor*innen werden erste Kontakte geknüpft, danach folgt die passende Zuteilung. Hier dürfen die Teilnehmer*innen auch Wünsche aussprechen, um die bestmögliche Kombination zu erzielen. Das nächste Ausbildungsprogramm im Bereich Software Development startet im Juni 2022 - bis 9. Mai kann man sich noch bewerben. Alle Infos hier: https://everyonecodes.io/java-basic

Mit richtigem Skilling und Mentoring den Sprung in die IT meistern.
Mit richtigem Skilling und Mentoring den Sprung in die IT meistern.Microsoft

Neue Magenta Kampagne "Kombinier & Kassier"

Unter dem neuen Kampagnen-Motto "Kombinier & Kassier" sparen Kunden zum ersten Mal bei Tarif-Kombinationen für jede weitere Anmeldung. Im Rahmen der Kampagne werden die Vorteile aufgezeigt, die erreicht werden können, wenn mehrere Tarife von Magenta bezogen werden. Im Aktionseitraum 28. April bis 31. Mai schenkt Magenta die ersten vier Monate Grundgebühr für jeden zusätzlich angemeldeten Tarif. Solche Preisnachlässe hat es bisher nur bei Internettarifen gegeben, jetzt erstmals auch bei Mobilfunk. Es ist das erste Magenta-Aktionsangebot für die Kombination von Tarifen. Zusätzlich erhalten Magenta-Kunden, die alles aus einer Hand beziehen, dauerhafte MagentaEINS-Vorteile: Doppelte Gigabyte für ihren Mobilfunktarif und bis zu 10 Euro Rabatt auf die Grundgebühr. Auch Familien oder Wohngemeinschaften können durch die Kombination von mehreren Tarifen profitieren, denn selbst bei getrennten Rechnungen können sich Kunden MagentaEINS-Vorteile für den Haushalt sichern.

Infineon Austria setzt Bildungsfonds fort

Der Leitbetrieb Infineon fördert 2022 mit insgesamt 78.000 Euro drei Caritas Lerncafés in Kärnten und der Steiermark. In Kärnten führt das Halbleiterunternehmen den 2020 ins Leben gerufenen Infineon Bildungsfonds fort: Mit insgesamt 60.000 Euro jährlich werden Projekte unterstützt, die zur Förderung der schulischen Bildung benachteiligter und in Armutslagen lebender Kinder und Jugendlicher in Kärnten beitragen. So werden im Caritas Lerncafé Infineon in Villach mit 45.000 Euro pro Jahr Lernhilfe und Nachhilfeunterricht zur Gänze finanziert sowie mit 15.000 Euro pro Jahr das Lerncafé in Spittal unterstützt, das dank Infineon Austria als Hauptsponsor im Juni 2021 eröffnet werden konnte. Außerdem geht die Infineon Austria mit der Caritas Steiermark, die wie ihre "Schwester" in Kärnten neun Lerncafés betreibt, erstmals eine Kooperation ein und fördert das Lerncafé Lend in Graz mit 18.000 Euro jährlich.

Infineon Austria setzt Bildungsfonds mit der Caritas Kärnten fort und geht neue Partnerschaft mit der Caritas Steiermark ein.
Infineon Austria setzt Bildungsfonds mit der Caritas Kärnten fort und geht neue Partnerschaft mit der Caritas Steiermark ein.Infineon Austria

Do28. April 2022

Huawei kündigt Produkte für Unternehmen an

Richard Yu, Executive Director, CEO der Huawei Consumer Business Group (CBG) und CEO der Intelligent Automotive Solution BU von Huawei, verkündete auf dem Huawei Business Product Launch Event, dass Huawei CBG in den Unternehmensmarkt eintritt. Ab sofort werden sowohl Regierungs- und Unternehmenskunden als auch Privatkunden von Huawei bedient. Huawei wird seine Hardware- und Software-Ökosysteme nutzen, um eine wachsende Palette vielseitiger Office-Produkte zu unterstützen, die nahtlos mit einer breiten Palette von intelligenten Geräten zusammenarbeiten. Darunter Laptops, Desktops, Monitore, Tablets, Zubehör und Wearables. Diese neuen Bürolösungen werden die folgenden Schlüsselbereiche abdecken: Behörden, Bildung, Gesundheitswesen, Fertigung, Transport, Finanzen und Energie. Alle Business-Produkte des Technologieunternehmens haben eine Reihe von strengen Qualitätssicherungsprüfungen bestanden. Business-Desktops müssen beispielsweise Tests für explosionsgefährdete Bereiche, mechanische Vibrationen, niedrigen Luftdruck, unterschiedliche Temperaturen, mechanische Stöße, Schimmel, Sonneneinstrahlung, Vibrationen, Sandstaub, Feuchtigkeit und saure Atmosphäre bestehen. Es werden nur ausgewählte Materialien verwendet, und bei der Entwicklung der Produkte wird besonderer Wert auf Zuverlässigkeit und Sicherheit gelegt.

Die Huawei Consumer Business Group startet mit unterschiedlichen Office-Produkten für den Unternehmensmarkt.
Die Huawei Consumer Business Group startet mit unterschiedlichen Office-Produkten für den Unternehmensmarkt.Huawei

Sicherheitsrisiken im Metaverse

Jaeson Schultz, Technical Leader für die Cisco Talos Security Intelligence & Research Group, hat die Risiken im Metaverse – und wie man sich schützen kann – in einem Blogbeitrag zusammengefasst. Die größten Gefahren: Der gewählte ENS-Name (Ethereum Name Service) könnte die Anonymität aufheben und die Identität der Besitzer:innen der virtuellen Wallet-Adresse preisgeben. Häufig sieht man ENS-Namen wie "DebbieSmith.eth" oder findet sie auf Twitter-Profilen, wodurch das Guthaben dieser Person ermittelt werden kann und Cyberkriminelle angelockt werden. 3,8 Prozent der von Talos gefundenen .eth-Adressen enthielten mehr als 100.000 Dollar in Ethereum, während 9 Prozent der Adressen mehr als 30.000 Dollar enthielten. Social-Engineering-Angriffe, vor allem über soziale Netzwerke, bei denen Nutzer:innen zu einer unbedachten Handlung verleitet werden sollen. Dies funktioniert besonders gut bei neuen Technologien, mit denen die Nutzenden noch nicht so vertraut sind. Die Angriffe zielen zum Beispiel auf das Klonen von Geldbörsen ab, auch Metamask-Support-Betrug und Angriffe auf "Wal"-Konten mit großen Mengen an Kryptowährungen zählen dazu. Angreifer:innen schreiben ihre eigene Malware, die sich in Form von bösartigem Smart-Contract-Code auf der Blockchain befindet. 

Metaverse & Web 3.0: Sicherheitsrisiken und Schutzmaßnahmen.
Metaverse & Web 3.0: Sicherheitsrisiken und Schutzmaßnahmen.Cisco

EasyPark-Osterbilanz zeigt Italien-Trend

Die zunehmende Entspannung der Corona-Pandemie zeigt sich auch im Oster-Reiseverkehr. Der Mobilitätsdienstleister EasyPark, der mit seiner Park-App aktuell in 50 österreichischen Städten vertreten ist, hat über 750 Park-Transaktionen ausgewertet. Die Parkvorgänge zu Ostern 2022 haben sich gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert. Sowohl was Reisen ins Ausland als auch nach Österreich betrifft. Beliebtestes Reiseland war Italien, einige zog es sogar nach Skandinavien. Im Oster-Urlaub ging es für die Österreicherinnen und Österreicher vor allem in den sonnigen Süden. Italien war mit 58 Prozent der ausgewerteten Parkvorgänge das Top Urlaubsdomizil rund um die Oster-Feiertage. Gefolgt von Deutschland (18 Prozent), Slowenien (12 Prozent) und der Schweiz (6 Prozent). Vereinzelt hat es österreichische Autofahrerinnen und -fahrer sogar bis nach Skandinavien verschlagen. So wurden Parkvorgänge in Norwegen, Dänemark, Schweden und Island verzeichnet. Aber auch Österreich war für viele Urlauber:innen aus dem benachbarten Ausland ein gefragtes Reiseziel. Über 50 Prozent der Park-Transaktionen kamen dabei aus Deutschland. Aber auch Schweizer:innen (13 Prozent) und Italiener:innen (12 Prozent) haben ihr Auto zu Ostern in Österreich geparkt.

Die Österreicher zog es zu Ostern stark nach Italien.
Die Österreicher zog es zu Ostern stark nach Italien.Unsplash

Mi27. April 2022

Sparzinsen steigen nach 15 Jahren wieder

Angesichts der aktuellen Rekord-Inflation steigen seit der Finanzkrise 2008 wieder die Zinsen bei den Banken merklich an, sagt die Vergleichsplattform durchblicker.at. Seit 2008 sind laut Österreichischer Nationalbank die Zinsen kontinuierlich auf de facto null Prozent gesunken. Noch im Februar erhielten Sparerinnen und Sparer für ihre Einlage im Durchschnitt 0,06 bis 0,07 Prozent Zinsen, für Sparkonten mit mehr als zwei Jahren Laufzeit 0,36 Prozent. Jetzt haben zum ersten Mal seit langem erste größere Banken die Fixverzinsung für Spareinlagen auf mehr als ein Prozent angehoben – zumindest bei einer Bindung der Einlagen ab drei Jahren – und damit die Zinsen in kurzer Zeit de facto merklich erhöht. Mit den Sparzinsen steigen auch die Kreditzinsen. Nach mehreren Zinserhöhungen, die in diesem Jahr bereits beobachtet werden konnten, heben momentan alle Banken die Kreditkonditionen im Fixzinsbereich entsprechend an. Seit Jahresbeginn haben sich die Konditionen durchschnittlich und über alle Fixzins-Laufzeiten um rund 1 Prozent p.a. erhöht. Dies dürfte aber noch nicht das Ende sein. 

Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von Österreichs größten Tarifvergleichsportal durchblicker.
Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von Österreichs größten Tarifvergleichsportal durchblicker.durchblicker.at

Google Play gibt mehr Sicherheitsinfos

"Google setzt alles daran, dass Google Play ein sicherer und vertrauenswürdiger Ort bleibt, an dem Nutzer:innen die neuesten Android-Apps herunterladen können", so das Unternehmen. Mit dem neuen Abschnitt zur Datensicherheit startet deshalb eine Funktion, die den Wunsch nach mehr Informationen zur Datenerhebung und -verarbeitung in Apps aufgreift. Dieser Abschnitt wird Nutzer:innen bei Google Play ab sofort angezeigt und Entwickler:innen haben noch bis zum 20. Juli Zeit, um ihn für ihre Apps auszufüllen. Wenn Entwickler:innen Funktionen in ihren Apps aktualisieren oder ihre Vorgehensweise bei der Erhebung von Daten ändern, müssen sie ihre Angaben im Abschnitt zur Datensicherheit der jeweiligen App anpassen.

Google Play jetzt mit mehr Informationen zur Datensicherheit.
Google Play jetzt mit mehr Informationen zur Datensicherheit.Google

Carrera Toys unterstützt "Track to Smile"

Mit "Track to Smile" startet Filmemacher Tom Strobl eine außergewöhnliche Charity Aktion zugunsten der SOS Kinderdörfer in der Ukraine. In der Carrera Revell GmbH fand der Fernsehmacher als eingefleischter Autorennbahn-Fan den perfekten Partner für die Zusammenarbeit: Carrera unterstützt die Aktion mit einer Spende von 10.000 Euro sowie 10 Carrera Autorennbahnen, die den SOS Kinderdörfern geschenkt werden. Stefan Krings, CEO der Carrera Revell GmbH, übergab die Spenden am 26. April zum Startschuss der Aktion feierlich in der Firmenzentrale in Puch bei Salzburg. Tom Strobl macht sich ab dem 11. September 2022 in seinem alten Wohnmobil (dem "Rüttelbus") in 111 Tagen auf den Weg von Wien nach Bangkok und besucht unterwegs 10 SOS Kinderdörfer – mit im Gepäck: eine riesige Carrera Rennbahn. Diese wird für jeweils einen Tag in den SOS Kinderdörfern aufgebaut, um mit den Kindern einen wunderbaren Tag zu verbringen. Zum Abschied bekommt jedes SOS Kinderdorf sein eigenes Carrera Autorennbahn Set. Das Ziel des Projekts ist es, über private Spender, unter anderem von bekannten Persönlichkeiten aus Sport, Unterhaltung und Wirtschaft sowie Firmenspenden mindestens 111.000 Euro zugunsten der SOS Kinderdörfer in der Ukraine zu erreichen, über alle Grenzen hinweg.

Carrera Toys unterstützt Charity Aktion "Track to Smile" von Initiator Tom Strobl.
Carrera Toys unterstützt Charity Aktion "Track to Smile" von Initiator Tom Strobl.Carrera

Di26. April 2022

Bitpanda startet Krypto-Staking

Lange wurde spekuliert, nun führt die österreichische Handelsplattform Bitpanda "in wenigen Wochen" tatsächlich Staking für Kryptowährungen ein. Beim Krypto-Staking stellen Besitzer ihre Kryptowährungen für den Blockchain-Validierungsprozess zur Verfügung und erhalten dafür Belohnungen, sogenannte Rewards. Vereinfacht kann Staking als Verzinsungsmöglichkeit beziehungsweise als Möglichkeit für eine zusätzliche Einkommensquelle gesehen werden. Rewards will Bitpanda dabei wöchentlich ausschütten, Lock-in-Fristen und Warm-up-Fristen soll es dabei keine geben und Bitpanda plant, Early-Bird-Nutzer mit doppelten Rewards zu belohnen. Elf Coins sollen zum Start für das Staking verfügbar sein: Cardano, Tron, Tezos, Luna, Solana, Polkadot, Polygon, Cosmos, The Graph, Kusama und Near. Die Staking-VIP-Level gibt es hier.

Klarsicht.online mit Online-Brillenhandel

Das im Mai 2021 von Gabriela Colic gemeinsam mit David Gevorkian gegründete Startup Klarsicht.online unterstützt mit seiner weltweit ersten Multi-OptikerInnen-Plattform den lokalen Brillenhandel. OptikerInnen wird der Zugang zur E-Commerce-Welt erleichtert und die Möglichkeit geboten, ihr lokales Sortiment überregional anzubieten. Gleichzeitig haben KäuferInnen dadurch, egal wo sie sich befinden, Zugang zu regionalen MeisteroptikerInnen und ihrem Sortiment von aktuell über 5.000 Brillen. "Die Mission des Startups ist es, BrillenträgerInnen den Zugang zu ihrer Wunsch-Fassung zu ermöglichen, egal wo sie sich befinden und ohne ihnen die Expertise und Beratung von MeisteroptikerInnen vorzuenthalten. Mit dem Hybridmodell von Klarsicht.online ist es möglich, jede Brille, von überall aus, online zu kaufen und von einem Optikerbetrieb in der Nähe die passenden Gläser anfertigen zu lassen", so die Macher. Aktuell verfügt nur jeder hundertste Optikerbetrieb über einen Webshop, heißt es zudem. Dadurch finden BrillenträgerInnen kaum digitalen Zugang zum lokalen Optikersortiment. Der Versand der Brillen, die über Klarsicht.online gekauft werden, erfolgt ausschließlich mittels Mehrweg-Versandboxen. Die Boxen bestehen aus Kunststoff, sind säure- und laugenbeständig, kälte- und hitzeresistent sowie platzsparend und wiederverwendbar. Die EmpfängerInnen bezahlen einen Einsatz für diese, der nach Rückversand zurückerstattet wird. Das Füllmaterial ist ebenfalls vollständig recyclebar und kann sogar in den eigenen Zimmerpflanzen abgebaut werden.

Klarsicht.online schafft digitalen Zugang zum regionalen Brillenhandel
Klarsicht.online schafft digitalen Zugang zum regionalen BrillenhandelKlarsicht.online

Trend Micro bringt Security-Plattform

Trend Micro, einer der weltweit führenden Anbieter von Cybersicherheitslösungen, führt mit Trend Micro One eine umfassende Cybersecurity-Plattform einschließlich eines wachsenden Ökosystems an Technologiepartnern ein. Kunden können damit ihr Cyber-Risiko besser verstehen, verwalten und reduzieren. Die Cybersecurity-Plattform Trend Micro One bietet zahlreiche Funktionen zur Risikobewertung. Darüber hinaus machen Ökosystem-Partner sie zur umfassendsten Plattform in der Branche. Gemeinsame Kunden profitieren von einer vernetzten Sichtbarkeit, einer modernen Detection and Response sowie dem Schutz über alle Sicherheitsebenen und -systeme hinweg. Zu den Funktionen zählen das Management der Angriffsfläche, das Risikomanagement und die Risikoreduzierung. Zu den ersten Partnern der Trend Micro One Plattform gehören Bit Discovery, Google Cloud, Microsoft, Okta, Palo Alto Networks, ServiceNow, Slack, Qualys, Rapid7, Splunk und Tenable.

Trend Micro vereint die Branche mit umfassender Security-Plattform.
Trend Micro vereint die Branche mit umfassender Security-Plattform.REUTERS

Mo25. April 2022

Neues Gigaset GL vorgestellt

Vielseitiger als ein Handy, einfacher als ein Smartphone: Als Bestandteil der Gigaset life series richtet sich das neue Gigaset GL7 vor allem an eine ältere Zielgruppe und an Personen, die auf ein Touch-Display verzichten möchten, aber trotzdem E-Mails checken, surfen und per Messenger Texte und Fotos senden und empfangen wollen. Die Ausstattung des Gigaset GL7 macht den Crossover-Gedanken deutlich: Auf drei Direktwahltasten lassen sich wichtige Telefonnummern abspeichern, das Gerät verfügt über eine Freisprechfunktion, beherrscht MP3-Klingeltöne und hat Bluetooth für die Koppelung mit einem schnurlosen Headset. Eine eigene SOS-Taste sorgt zudem im Notfall dafür, dass bis zu fünf vordefinierten Telefonnummern direkt hintereinander angerufen werden. Zusätzlich ist das Gerät aber auch mit WLAN, 4G und eigenem Browser internetfähig. Das speziell für Tastenhandys zugeschnittene Betriebssystem KaiOS ermöglicht den Zugriff auf einen AppStore mit Anwendungen wie Facebook, Wikipedia, Google Duo oder YouTube. Das Gigaset GL7 verfügt über Dual-SIM Funktion und der eingebaute 4 GB große Speicher ist mit MicroSD-Karte um bis zu 128 GB erweiterbar. Preis: 109 Euro. 

Das internetfähige 4G-Klapphandy bietet technikaffinen Senioren und Retroliebhabern das Beste aus zwei Welten.
Das internetfähige 4G-Klapphandy bietet technikaffinen Senioren und Retroliebhabern das Beste aus zwei Welten.Gigaset

Team engINUITY  gewinnt CanSat-Wettbewerb

Donnerstag, 21.4.2022, verwandelte sich der Flughafen von Suben im Bezirk Schärding zum Mission Control Center für eine Reihe raumfahrtbegeisterter Jugendlicher. Im Rahmen des fünften österreichischen CanSat-Wettbewerbs beförderten Schüler*innen aus Wien, Salzburg und Steyr mit einer Rakete des TU Wien Space Team selbstgebaute Mini-Satelliten in den Himmel, die beim Zurücksinken zur Erde verschiedene Tests durchführen und Daten aufzeichnen mussten. Am Ende konnte das engINUITY-Team der HTL Salzburg den Sieg für sich verbuchen und darf Österreich beim europaweiten CanSat-Wettbewerb der ESA vertreten. Weitere Preise wurden ebenfalls vergeben: So kann sich das Team Ikarus der HTL Rennweg Wien über einen exklusiven Besuch bei Beyond Gravity Austria, der Österreich-Niederlassung des größten unabhängigen Raumfahrtausrüsters Europas mit Standorten in Wien und im niederösterreichischen Berndorf, freuen. Das Team WerndlExplorer des Gymnasiums Werndlpark Steyr wiederum gewann eine Tour zu Peak Technology, einem oberösterreichischen Unternehmen in Holzhausen bei Wels, das unter anderem Leichtbauteile für die Raumfahrt herstellt.

Die Gew*innenr*innen des österreichweiten CanSat 2021/22 Wettbewerbs: Team engINUITY der HTL Salzburg.
Die Gew*innenr*innen des österreichweiten CanSat 2021/22 Wettbewerbs: Team engINUITY der HTL Salzburg.Thomas Schwarz

Fujitsu Computing as a Service gestartet

Fujitsu gab kürzlich die Einführung seines neuen Serviceportfolios "Fujitsu Computing as a Service (CaaS)“ bekannt, um die digitale Transformation (DX) zu beschleunigen und Kunden den Zugang zu einigen der weltweit fortschrittlichsten Computing-Technologien über die Cloud für die kommerzielle Nutzung zu ermöglichen. Der neue Service umfasst fortschrittliche Rechenressourcen wie quanteninspirierte Digital Annealer-Technologie von Fujitsu – die Rechentechnologie, die auch das Herzstück des weltweit schnellsten Supercomputers Fugaku bildet, sowie Softwareanwendungen, die es einem breiten Spektrum von Nutzern ermöglichen, Probleme mit KI und maschinellem Lernen zu lösen. Fujitsu wird diese neuen Services ab Oktober 2022 auf dem japanischen Markt anbieten. Ein globaler Start in internationalen Regionen wie Europa, der Asien-Pazifik-Region und Nord- und Südamerika wird folgen.

Fujitsu startet "Fujitsu Computing as a Service" und ermöglicht Kunden den Zugang zu weltweit führenden Computing-Technologien über die öffentliche Cloud.
Fujitsu startet "Fujitsu Computing as a Service" und ermöglicht Kunden den Zugang zu weltweit führenden Computing-Technologien über die öffentliche Cloud.REUTERS
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
SmartphoneTechnologieMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen