Österreich

Austro-Popstar der Orgelmusik pfeift auf Hollywood

Er gilt als Pop-Star der Orgelmusik und begeistert mit seinen Konzerten rund um den Globus: Lukas Hasler (27) will jetzt L.A. erobern.

Christine Ziechert
Lukas Hasler (27) will eine CD mit Orgel-Filmmusik veröffentlichen.
Lukas Hasler (27) will eine CD mit Orgel-Filmmusik veröffentlichen.
bigshot.at/Christian Jungwirth

Seine weltweiten Konzerte sind meist ausverkauft, zuletzt begeisterte er auch in Australien: "Probleme beim Zoll fallen bei mir weg. Ich kann ja die Orgel nicht mitnehmen", lacht Organist Lukas Hasler (27) im Gespräch mit "Heute".

Im Alter von sechs Jahren begann der gebürtige Grazer mit dem Klavierspielen, mit zehn entdeckte er dann seine Liebe zur Orgel: "Die Klangvielfalt des Instrumentes hat mich fasziniert – und die Vielfältigkeit. Die Orgel hat ja ganz viele Klangfarben, etwa Geigen, Flöten oder Oboen. Ein weiterer Vorteil ist: Jede Orgel ist ein Unikat und ganz individuell – man ist Spieler und Dirigent zugleich", ist der 27-Jährige begeistert. 

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau.</strong> Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. <a data-li-document-ref="120047918" href="https://www.heute.at/s/350-euro-strafe-fuer-fahrt-auf-weg-in-der-wiener-lobau-120047918">Das will er sich nicht gefallen lassen &gt;&gt;&gt;</a>
    16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau. Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. Das will er sich nicht gefallen lassen >>>
    Privat
    "Ich bin grundsätzlich sehr offen und finde, dass sich alte und neue Musik nicht ausschließen müssen" - Organist Lukas Hasler

    Von Finnland und Frankreich über China und Katar bis zu Australien und den USA – Hasler hat schon in vielen Ländern Konzerte gegeben: "Ich habe auf allen Kontinenten gespielt, außer in der Antarktis", schmunzelt er. Sein Erfolgsrezept: Der Organist bietet seinem Publikum eine große musikalische Bandbreite.

    "Auf älteren Orgeln spiele ich gerne Barock-Musik, etwa von Bach, oder Klassisches von Mozart, Ravel oder Schönberg. Aber auch moderne (Film)-Musik von Hans Zimmer oder John Williams hat Platz bei mir. Ich bin grundsätzlich sehr offen und finde, dass sich alte und neue Musik nicht ausschließen müssen." 

    Im August Umzug nach Los Angeles

    Welches Programm Hasler anbietet, kommt auch auf das Land an, in dem der 27-Jährige auftritt: "Es kommt ja immer auf den Kontext an, wo die Orgel gespielt wird. Bei uns ist das in der Kirche. Im Osten, also in Asien, zum Beispiel wird sie aber als reines Konzertinstrument wahrgenommen. Zwischen den Stücke moderiere und erkläre ich auch, das ist spannend für mich", meint der Musiker, der Orgel in Graz und Straßburg studiert hat.

    Im August zieht es den Komponisten und Chorleiter nach Los Angeles, dort will er eine CD mit Filmmusik aufnehmen: "Ich lasse mich dort inspirieren und transkribiere dann die Stücke für die Orgel – von 'Fluch der Karibik' bis 'Indiana Jones' ist alles dabei", so Hasler. Seiner Heimat wird er trotz allem nicht endgültig den Rücken kehren.