Austro-Scheich verkauft Wiener Hotel "The Ring"

Bild: Georg Hochmuth
Das Wiener Ringstraßenhotel "The Ring" wird vom saudisch-österreichischen Investor Mohamed Al Jaber verkauft. Bei der neuen Eigentümerin soll es sich um das Schweizer Investmenthaus Edmond de Rothschild handeln, laut "Trend"
Das Wiener Ringstraßenhotel "The Ring" wird vom saudisch-österreichischen Investor Mohamed Al Jaber verkauft. Bei der neuen Eigentümerin soll es sich um das Schweizer Investmenthaus Edmond de Rothschild handeln, laut "Trend"
In Österreich gehören zu Al Jabers MBI Group Holding unter anderem die Hotelgruppe JJW mit den Ringstraßenhotels Grand Hotel, The Ring und das Palais Corso. Nun soll das Hotel The Ring den Besitzer wechseln und ein Boutique Hotel werden. Das Hotel habe zuletzt rund vier Mio. Euro umgesetzt und einen Nettogewinn von etwas mehr als 100.000 Euro erwirtschaftet, so der Bericht.

Die neue Eigentümerin soll die Giprinsa Beteiligungsverwaltung sein, die laut Firmencompass der Luxemburger Lord Austria S.a.r.l gehört. Laut "Trend" steht hinter Giprinsa der Aina Hospitality Fund, der dem Schweizer Investmenthaus Edmond de Rothschild "zuzurechnen" sei. Aline habe auch das Wiener Hotel "Am Konzerthaus" erworben und wolle 400 Mio. Euro einsammeln, um europaweit Hotels zu kaufen. So gebe es bereits "einen Deal der Gruppe im niederländischen Eindhoven".


Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen