Austro-Trainer steht in England vor dem Aus

Markus Schopp
Markus Schoppimago images/News Images
Für Markus Schopp wird es eng! Österreichs Trainer-Export steckt mit Barnsley in der Krise, ein Nachfolger soll schon feststehen.

Mit Gerhard Struber und Valerien Ismael vertraute der englische Zweitligist bereits zwei Mal erfolgreich auf Trainer mit Österreich-Bezug. Doch nach dem knapp verpassten Aufstieg in die Premier League ging es mit Markus Schopp bergab. Nach 13 Spielen ohne Sieg kämpfen die "Tykes" gegen den Abstieg.

Schopp polterte nach dem 0:1 am Samstag gegen Reading: "Wir treffen einfach das Tor nicht. Wir schenken zu viele Spiele her, das ist frustrierend. Ich möchte gar nicht wissen, wie oft wir den Abschluss verpasst haben. Die Jungs müssen verstehen, dass wir effektiver werden müssen. Das ist kein Jugendfußball mehr. Ich sage das seit elf Spieltagen. Wir müssen definitiv besser werden."

Kritik an Schopp

Im Netz häuft sich die Kritik an Schopp. "Das schwache In-Game-Management, verwirrende Aufstellungen und fehlende Identität im Spiel sind klar ersichtlich", heißt es da etwa. Laut der "Yorkshire Post" soll Schopp ohnehin bereits vor der Ablöse stehen, für ihn soll Neil Redfearn übernehmen.

Schopp glaubt, das Ruder noch herumreißen zu können. Er meint: "Ich bin der Trainer und ich werde jeden Tag mein Bestes geben, solange das möglich ist. Ich bin sicher, dass wir uns weiterentwickeln, auch wenn sich das in den Resultaten noch nicht zeigt. Wir werden wieder auf einem hohen Level sein."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportEngland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen