Auszucker bei Kebabstand in Wien endet für Mann skurril

Die Frau wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt (Symbolbild).
Die Frau wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt (Symbolbild).picturedesk.com
Heftige Auseinandersetzung Donnerstagabend in der Donaustadt. Bei einem hitzigen Disput am Kagraner Platz verletzte sich ein Mann (31) selbst schwer.

Viel Blaulicht Donnerstagabend am Kagraner Platz im 22. Wiener Bezirk. Wie die LPD Wien am Karfreitag mitteilte, gerieten ein 31-jähriger Österreicher und ein 19-Jähriger aus noch völlig unbekannter Ursache in einen heftigen Streit. "Bei dieser Auseinandersetzung soll der 31-Jährige den jüngeren Kontrahenten mit dem Umbringen bedroht sowie die Fensterscheibe eines Imbissstandes mit seiner Faust eingeschlagen haben", so Pressesprecherin Barbara Gass.

Selbst verletzt, dann Arrest

Die alarmierten Polizisten waren innerhalb weniger Minuten vor Ort und nahmen den Tatverdächtigen über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien fest. Besonders bitter: Der 31-Jährige hatte sich, derart in Rage, bei einem Schlag gegen die Glasscheibe selbst ernsthaft verletzt. Die Berufsrettung Wien musste ihn notfallmedizinisch versorgen und in ein Krankenhaus einliefern. Nach der Versorgung wanderte der 31-Jährige am Stadtpolizeikommando Donaustadt umgehend in Arrest.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtWienLPD WienFestnahmeSpitalBerufsrettung Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen