Auto auf Bahnübergang von Regionalzug erfasst

Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt
Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletztBild: Matthias Lauber
Am Sonntag hat sich in Waizenkirchen (Bezirk Grieskirchen) ein schlimmer Verkehrsunfall ereignet. Eine Pkw-Lenkerin kollidierte mit einem Zug und wurde schwer verletzt.
Der Unfall passierte am Nachmittag auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Gemeindegebiet von Waizenkirchen.

Der Übergang ist zwar mit einer Stopptafel gesichert, dennoch kam es zu einem tragischen Zusammenstoß. Ein Autofahrerin wollte gerade den Übergang überqueren, als sie von einem Triebwagen der Lokalbahn erfasst und mitgeschleift.

Die Frau erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen wurde aber nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Nach der medizinischen Erstversorgung durch die Rettungssanitäter wurde die Pkw-Lenkerin in das Klinikum Wels gebracht.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Zugverkehr unterbrochen

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und führten die Aufräumarbeiten durch.

Die Straße in die Ortschaft Stroiß musste aufgrund des Unfalls für rund eine Stunde gesperrt werden. Der Zugverkehr wurde ebenfalls für knapp 45 Minuten unterbrochen.



(wil)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichNewsÖsterreichUnfälle/UnglückeZug