Auto "getestet": 20-Jähriger stürzte in Badesee

Ein 20-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt, wollte Sonntagabend in Unterpremstätten den Pkw eines Bekannten "testen". Nach einigen Runden um den Schwarzlsee stürzte der Pkw über eine Böschung ins Wasser und versank.

Ein 20-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt, wollte Sonntagabend in Unterpremstätten den Pkw eines Bekannten "testen". Nach einigen Runden um den Schwarzlsee stürzte der Pkw über eine Böschung ins Wasser und versank.
 

Der 20-jährige Grazer lenkte den Pkw seines Bekannten gegen 21:00 Uhr auf dem Freizeitgelände, das als öffentliche Straße gilt, und fuhr einige Runden um den dortigen Schwarzlsee. In einer Kurve auf der Westseite des Sees verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug, durchschlug ein Gebüsch und stürzte über eine etwa vier Meter hohe Böschung in das Wasser.

Beim Aufprall überschlug sich der Pkw und versank im See. Der 20-Jährige und seine 22-jährige Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der 20-Jährige wurde leicht am Kopf verletzt, die Beifahrerin blieb unverletzt.

Die Fahrzeugbergung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Unterpremstätten, die mit 44 Personen und vier Fahrzeugen – unter anderem auch mit einem Kranwagen – im Einsatz stand, durchgeführt. Ein mit dem Lenker vorgenommener Alkotest verlief negativ. Der 20-Jährige und der Zulassungsbesitzer des Pkws werden angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen