Auto ging nach Crash auf der A1 in Flammen auf

Schwerer Unfall am Freitag in der Früh auf der A1 bei Loosdorf: Ein 19-Jähriger touchierte den Wagen einer 22-Jährigen. Beide wurden verletzt.

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Melk fuhr gegen heute Früh mit seinem Pkw die Auffahrt Loosdorf auf die A 1 in Fahrtrichtung Wien auf. Zur gleichen Zeit war eine 22-Jährige aus dem Bezirk Scheibbs mit ihrem Wagen auf dem ersten Streifen auf der A1 unterwegs.

Lenker verlor Kontrolle über Fahrzeug

Am Beschleunigungsstreifen der Auffahrt Loosdorf dürfte der 19-jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben und geriet ins Schleudern. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Pkw der 22-Jährigen kam am dritten Fahrstreifen zum Stillstand. Die Frau konnte ihr Fahrzeug selbständig verlassen. Der Motorraum ihres Pkws begann zu brennen und geriet in Vollbrand. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Loosdorf und Inning löschten den Fahrzeugbrand. Die beiden Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.

Stau von neun Kilometer

Die A 1 war im Unfallbereich für eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Es kam zu umfangreichen Behinderungen und Stauungen, die eine Staulänge von neun Kilometer erreichten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
UnfallFeuerwehreinsatzPolizeieinsatzLoosdorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen