Auto rast in Imbissstand: 17-Jähriger tot

Symbolbild
SymbolbildBild: Fotolia
In der Nähe von Kuchl kam es am Samstagabend zu einem tödlichen Autounfall. Drei junge Burschen krachten in einen Imbissstand, es gibt einen Toten.

Samstag gegen 22 Uhr abends waren drei junge Männer auf der B 159 von Kuchl in Richtung Golling unterwegs, als der erst 18 Jahre alte Lenker aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abkam.

Das Auto fuhr zunächst auf das rechte Straßenbankett, geriet aber dann ins Schleudern und landete auf der linken Straßenseite, wo nach etwa 50 Metern ein Imbissstand auftauchte. Der Wagen schlitterte in den Stand und wurde schwer beschädigt.

Abgesehen vom Lenker saßen zum Zeitpunkt des Unfalls noch zwei weitere Burschen (beide 17) im Auto. Während der Beifahrer und der Fahrer schwere Verletzungen erlitten, kam für den jungen Mann auf der Rückbank jede Hilfe zu spät.

Der Jugendliche aus Hallein wurde im Zuge des Unfalls aus dem Wagen geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KuchlGood NewsSalzburger FestspieleVerkehrsunfallTodesfallFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen