Auto schneidet Motorrad, Paar flog durch die Luft

Sechs Verletzte forderte der Unfall in Reuthe.
Sechs Verletzte forderte der Unfall in Reuthe.Bild: Polizei
Schwerer Verkehrsunfall in Reuthe: Eine Autolenkerin übersah ein Motorrad, Fahrer und Mitfahrerin flogen meterweit.

Am Sonntag kurz vor 18 Uhr wollte eine 73-jährige Autolenkerin, die in ihrem Wagen noch drei Personen mitführte, von einer Forststraße in Reuthe auf die Bregenzerwaldstraße einbiegen. Dabei übersah sie einen 24-jährige Motorradfahrer, der noch eine 23-jährige Frau auf dem Sozius mitführte.

In weiterer Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch den Aufprall wurden die beiden Motorradfahrer 35 beziehungsweise 50 Meter nach vorne geschleudert und blieben schwer verletzt am Straßenrand liegen. Auch die vier Personen im Auto wurden zum Teil schwer verletzt.

Eine 82-jährige Mitfahrerin wurde nach ihrer Reanimation am Unfallort mit dem Rettungshubschrauber C8 ins Landeskrankenhaus Feldkirch und die 23-jährige Begleiterin des Motorradfahrers mit dem Hubschrauber C45 ins Landeskrankenhaus Friedrichshafen geflogen. Die Rettung brachte die restlichen Verletzten in die Krankenhäuser Dornbirn und Bregenz. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. (rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ReutheGood NewsVorarlbergVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen