Video: Hier wird das Auto aus der Donau geborgen

Neben den Fahrgeschäften des Urfahrmarkts stürzte am Montag ein VW Kombi in die Donau. Die Feuerwehr ist derzeit mit der Bergung beschäftigt.
Große Aufregung herrschte am Montagvormittag gegen 10 Uhr. Mehrere Einsatzkräfte der Linzer Feuerwehr, Taucher sowie die Polizei wurden rund um das Urfahrmarktgelände zur Donau gerufen.

Der Grund: Neben den Urfahrmarkt-Fahrgeschäften hatte sich ein Auto "verfahren". Der schwarze VW Kombi war direkt vor dem Salonschiff Fräulein Florentine ins Wasser gestürzt.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Es saß zum Glück niemand im Wagen. Das Heck des Fahrzeugs ragte heraus, der Rest stand im Wasser. Für die Feuerwehrmänner war der Einsatz eine große Herausforderung, denn sie mussten das Fahrzeug absichern, damit es nicht weiter abtreiben konnte.

Um 10.36 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden, die Bergung war abgeschlossen. Der Wagen stand wieder auf sicherem Untergrund.

Doch wie konnte es eigentlich zu dem unfreiwilligen Ausflug kommen? Der Lenker hatte vergessen, die Handbremse anzuziehen.



(mip)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichFeuerwehrAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen