Auto-Suche in Baden: Seniorin verirrte sich mit Pkw ...

Zu einem kuriosen, aber nicht unanstrengenden Einsatz wurden die Badener Florianis jetzt gerufen: Eine 77-Jährige wählte den Notruf, weil sie sich mit ihrem VW Golf mitten in den Wald im Kurpark verirrt hatte. Wo sie sich genau befand, konnte sie am Telefon allerdings nicht beantworten.

"Ich stehe mit dem Auto irgendwo im Wald und komme nicht mehr hinaus", teilte die verzweifelte Dame am Notruftelefon mit. Eine Herausforderung für den Leitstellen-Disponenten, der erst durch genaues Abfragen der Umgebung herausfinden konnte, wo sich die 77-Jährige wirklich befand. Nachdem der Standort auf den Bereich der Anna-Höhe eingegrenzt werden konnte, begann für die Feuerwehr Baden ein langwieriger Einsatz.

Erst machte man sich einen Treffpunkt mit der Frau aus, damit sie die Helfer zum abgekommenen Auto lotsen konnte. 15 Minuten wanderte der Einsatzleiter mit ihr zu Fuß zu der Stelle – auf einem mit Laub bedeckten Wanderweg stand schließlich der Golf, bei dem beim Versuch, das Fahrzeug aus der Misere zu manövrieren, die Kupplung durchbrannte. Das Problem: Mit den Feuerwehrautos konnte man nicht zufahren. Also machten sich elf weitere Florianis ebenfalls zu Fuß auf den Weg.

Mit Muskelkraft und jeder Menge Schweiß schoben die Silberhelme den defekten Pkw rückwärts den Wanderweg hinauf, parkten ihn hunderte Meter weiter auf einem breiteren Forstweg, holten ihr Einsatzauto und schleppten ihn ab.

Völlig erschöpft von dem kräftezehrenden "Workout" rückten die Helfer nach eineinhalb Stunden wieder ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen