1,7 Promille: Alkolenker (19) krachte in Baum

Die Feuerwehr löschte den Brand.
Die Feuerwehr löschte den Brand.Bild: Kein Anbieter/FF Sitzendorf an der Schmida
Riesiges Glück hatte ein vollkommen betrunkener 19-Jähriger bei einem schweren Unfall zu Ostern in Sitzendorf (Bez. Hollabrunn).
Völlig betrunken setzte sich ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Hollabrunn nach einer durchzechten Nacht noch hinters Steuer, verursachte einen schweren Unfall, den er nur überlebte, weil er jede Menge Glück hatte.

Gegen 6:15 Uhr war er mit seinem Auto kurz vor Sitzendorf von der Landesstraße 42 abgekommen. Der Wagen krachte mit voller Wucht gegen einen Baum, blieb schwer beschädigt im Acker liegen und ging nur Sekunden nach dem Unfall in Flammen auf.

Türe ausgerissen

Dass der 19-Jährige nicht im Fahrzeug verbrannte, hatte er zwei Umständen zu verdanken: Einerseits wurde er trotz des schweren Unfalls nur verhältnismäßig leicht verletzt und behielt das Bewusstsein und andererseits war der Unfall so heftig, dass die Fahrertüre aus der Verankerung gerissen wurde und der junge Mann nicht eingeklemmt war, sondern problemlos aussteigen konnte.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Ein Alkotest der Polizei ergab 1,7 Promille, der 19-Jährige wurde von der Rettung in das Landesklinikum Horn eingeliefert. Die Feuerwehr löschte das Auto mithilfe von Schaum und transportierte es dann ab. Die Landesstraß war von 6:15 Uhr bis 8:00 Uhr für den Verkehr gesperrt.

(min)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Sitzendorf an der SchmidaNewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren