Irre Verfolgungsjagd durch Wien endet in Brückenpfeiler

Die Polizei verfolgte den 26-Jährigen von der Wiener City bis nach Penzing (Symbolfoto)
Die Polizei verfolgte den 26-Jährigen von der Wiener City bis nach Penzing (Symbolfoto)Leserreporter
Ein 26-Jähriger Autodieb lieferte sich Montagnachmittag mit der Polizei ein Verfolgungsrennen quer durch drei Wiener Bezirke.

Ein Polizist beobachtete am Montag einen 26-Jährigen dabei, wie dieser in einen offensichtlich fremden Kleinlaster einstieg und davonfuhr. Sofort wurde eine Fahndung eingeleitet.

Verfolgungsjagd endet in Brückenpfeiler

Beamte des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt nahmen die Verfolgung auf. Die Nachfahrt erstreckte sich vom 1. über den 6 . bis in den 14. Bezirk. Der Tatverdächtige ignorierte jegliche Anhalteversuche. Bei der Flucht mit dem Pritschenwagen gefährdete er sowohl Polizisten als auch Fußgänger.

Der Jugendliche beging zahlreiche Verwaltungsübertretungen. Schlussendlich verlor der mutmaßliche Täter offenbar aufgrund der nassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in einen Brückenpfeiler der Baumgartenbrücke (Wien-Penzing). Der 26-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.

Drogentest positiv

Im Zuge der Verfolgungsjagd wurde sowohl ein Streifenwagen, als auch der gestohlene Kleinlaster und ein unbeteiligtes Auto beschädigt. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Durch den Amtsarzt konnte bei dem Mann eine Beeinträchtigung durch Suchtgift festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienPolizeiPolizei WienPolizeieinsatzLPD WienVerfolgungsjagdFahndungDiebstahlInnere StadtMariahilfPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen