Autodieb schreddert vier Pkw auf Flucht vor Polizei

Am Sonntagabend kam es zu einem Diebstahl eines Opel Corsa im Donauzentrum in Wien mit anschließender Fahrerflucht vor der Polizei. Der Mann konnte entkommen.
Ein bisher unbekannter Täter knackte am Sonntagabend zwischen 20.00 Uhr und 21.50 Uhr einen Opel Corsa im Wiener Donauzentrum. Dem Täter gelang die Flucht vor der Polizei aufgrund der Dunkelheit, durch die sich nicht mehr feststellen ließ, in welche Richtung der Mann sich abgesetzt hatte.

Laut "Heute"-Leserreporterin Kristina wird vermutet, dass der Dieb unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, da der Mann in Schlangenlinien gefahren ist.

Fahrerflucht von Wien nach Niederösterreich



CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In Fahrtrichtung Niederösterreich fiel der Mann einer Polizeistreife auf, die ihn erfolglos aufzuhalten versuchte. Der Mann flüchtete mit dem Auto durch ein Ackerland und verlor, auf der Pauligasse in Gerasdorf bei Wien, die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte wegen der überhöhten Geschwindigkeit gegen einen geparkten Pkw.

Auch eine Schuttmulde, gegen die der Mann auf seiner weiteren Flucht krachte, konnte ihn nicht stoppen. Dabei wurden zwei andere Fahrzeuge durch den Container und das Fluchtfahrzeug beschädigt. Durch den Aufprall mit der Schuttmulde drückte diese eines der Autos gegen einen Betonsockel. Der gestohlene Opel hingegen schleuderte den anderen Pkw zur Seite.

Durch die massiven Schäden am Fluchtfahrzeug musste der Mann das Auto stehen lassen. Er flüchtete zu Fuß weiter über einen Gartenzaun und anschließend über einen Maschendrahtzaun, den er dabei zum Teil aus der Verankerung riss. Die Polizei sucht nach dem Amok-Dieb auf Hochtouren.

Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityFahrerfluchtRaub/Diebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren