Gegen Brückenportal gekracht

Autofahrer (39) stirbt bei Crash noch an Ort und Stelle

Ein 39-jähriger Autofahrer ist am Sonntag in Krottendorf von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Brückenportal geprallt. Er hatte keine Chance.

Andre Wilding
Autofahrer (39) stirbt bei Crash noch an Ort und Stelle
Für den Pkw-Lenker kam jede Hilfe zu spät.
Getty Images (Symbolbild)

Ein 39-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung fuhr laut Polizei am Sonntagabend gegen 22.00 Uhr auf der LB 72 von Weiz kommend in Richtung Anger.

Aufgrund der Spurenlage dürfte der Autofahrer mit seinem Fahrzeug kurz vor einer Brückenüberführung nach rechts geraten sein und stieß dabei frontal gegen das Brückenportal.

Der Unfall dürfte aufgrund des Schadensbildes mit sehr hoher Geschwindigkeit passiert sein. Der Lenker musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Straße gesperrt

Vom Notarzt konnte aber nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden. Durch den Unfall war die LB 72, im Bereich KV Wanne und KV Büchel, bis 23.55 Uhr gänzlich für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Dem Ermittlungsstand zu Folge kann Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Die Staatsanwaltschaft gab den Leichnam zur Bestattung frei. Die Angehörigenverständigung wurde im Beisein eines KIT–Team durchgeführt.

1/76
Gehe zur Galerie
    <strong>14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt.</strong> Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. <a data-li-document-ref="120042066" href="https://www.heute.at/s/weil-wir-keine-wiener-sind-sohn-wieder-weggeschickt-120042066">Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt &gt;&gt;&gt;</a>
    14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt. Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt >>>
    Leserreporter
    wil
    Akt.