Autofahrer bei Crash mit Lkw auf der Stelle tot

Am Mittwoch ereignete sich auf der L11 im Bezirk Jennersdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw kam ein Pkw-Lenker ums Leben.
Ein 35-jähriger Ungar fuhr gegen 2.30 Uhr mit seinem Sattelschlepper auf der L 362 von Ungarn kommend und bog in die L 116 in Richtung Heiligenkreuz im Lafnitztal ein.

Zur gleichen Zeit war ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Jennersdorf mit seinem Auto in die entgegengesetzte Richtung unterwegs, berichtet die Polizei.

Aus bisher ungeklärter Ursache prallte der Pkw ungebremst gegen die rechte Seite des Lkws und wurde durch die Wucht des Aufpralls in den angrenzenden Straßengraben geschleudert.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Unfallort konnte der anwesende Notarzt des LKH Güssing nichts mehr für den Mann tun und nur noch dessen Tod feststellen.

Die Feuerwehr Heiligenkreuz im Lafnitztal musste aufgrund der Beschädigungen am Lkw den Dieseltreibstoff abpumpen, um ein Versickern in der Erde zu verhindern.

Fahrzeuge sichersgestellt

Wege der Bergungsmaßnahmen und Unfallerhebungen musste die L116 bis zum Eintreffen des beeideten Sachverständigen gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet.

Die beiden Unfallfahrzeuge wurden nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Eisenstadt sichergestellt.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
BurgenlandNewsÖsterreichUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren